Zum Tod von Sean Connery Das Ersteändert heute, am 31. Oktober und morgen, am 1. November 2020 sein Programm

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: “Als Schotte hat er eine Weltkarriere gemacht. Der Gentleman Sean Connery verkörperte seine Figuren auf besondere, charismatische Weise und hat über Generationen hinweg sein Publikum in den Bann gezogen. Besonders als James Bond setzte er Maßstäbe, an die sich alle Nachfolger heute noch orientieren. Ein Weltstar der alten Schule ist gestorben.”

Aus Anlass des Todes von Sean Connery ändert Das Erste sein Abendprogramm und sendet heute Samstag, 31. Oktober 2020, um 23:50 Uhr “Mein Name ist Connery, Sean Connery” (NDR) Ein Nachruf von Thorsten Mack

Morgen, am Sonntag, 1. November 2020, um 00:05 Uhr im Rahmen des “Kinofestival im Ersten”: “Ransom – Die Uhr läuft ab” (ARD Degeto) Terroristen stürmen die britische Botschaft in Schweden und nehmen einen ranghohen Diplomaten als Geisel. Im Austausch gegen den Botschafter sollen sechs politische Gefangene aus schwedischer Haft entlassen werden. Um den Geiselnehmern mit ihren Genossen den Weg in die Freiheit zu ebnen, kapert ein zweites Terrorkommando eine Verkehrsmaschine und zwingt den Piloten zur Landung in Stockholm. Colonel Tahlvik (Sean Connery), ein erfahrener Militär, soll ein Blutbad verhindern und die Terroristen möglichst lange hinhalten. Dabei findet Tahlvik heraus, dass die Entführer im Auftrag der britischen Regierung handeln. Sean Connery spielt die Hauptrolle in diesem in Norwegen entstandenen Kriminalfilm, der durch verblüffende Wendungen bis zur letzten Minute Spannung garantiert. . “Die Uhr läuft ab” ist ein über 90 Minuten spannendes und actionreich inszeniertes Geiseldrama. Sean Connery überzeugt als kühler Stratege, der in Entscheidungsnot gerät. Die realistische Atmosphäre des Films wird geprägt von Ingmar Bergmans berühmtem Kameramann Sven Nykvist, dessen Arbeiten zweifach mit dem Oscar ausgezeichnet wurden (1974 für “Schreie und Flüstern” und 1984 für “Fanny und Alexander”). Spielfilm Großbritannien 1974 Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung 30 Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel.: 089 590023876, E-Mail: agnes.toellner@daserste.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6694/4750108
OTS: ARD Das Erste

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 31. Oktober 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste