KUNSTSALON 2020 IN MÜNCHEN: “GESTERN-HEUTE-MORGEN”

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Vermischtes |


Roman Thomas | “Steps to heaven”
 

München, 11.08.2020. Die »Freie Münchner und Deutsche Künstlerschaft e. V.« realisiert seit 1959 die Jahresausstellung “KUNSTSALON” und ist eine Bestandsschau zeitgenössischen Kunstschaffens internationaler Gegenwartskunst. Ort der Ausstellung ist das im Münchner Kunstareal gelegene Ägyptische Museum. Wesentliches Kriterium bei der Auswahl der Werke durch eine wechselnd besetzte Jury ist die erkennbare Qualität und Originalität der Arbeiten. Zu den ausstellenden Künstlern zählten unter anderem schon Otto Dix oder Prof. Andreas von Weizsäcker. Der Titel der diesjährigen Ausstellung lautet »GESTERN – HEUTE – MORGEN«. Gezeigt werden 83 Exponate von 49 deutschen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Passend zur Ausstellung erscheint auch ein aufwendiger Farbkatalog in Sammlerqualität mit allen Werken.

Die Jury der Jahresausstellung versteht sich ganz in der Tradition der Pariser Salons und hat für die kommende Ausstellung auch eine großformatige Fotoarbeit von dem Fotografen und Künstler Roman Thomas ausgewählt. Die großformatige Fotografie “steps to heaven” aus der Serie »HIDDEN PLACES« ist Teil der diesjährigen Ausstellung in München.

Christiane Hoffmann, Museumsleiterin und Kunsthistorikerin, beschrieb Thomas’ Werke wie folgt:
“Menschenleere Orte wie in der Arbeit „steps to heaven“ sind ohne die christliche Ikonografie der Himmelsleiter nicht denkbar. Bei Thomas fehlen die Menschen, nur Platzhalter ihrer Existenz, wie die abgestellten Fahrräder sind sichtbar. Das Motiv des Aufstieges ist trotzdem für jeden Menschen verständlich. Das Bild ist wie eine Einladung den Aufstieg zu wagen, da frontal zum Betrachter ein Zebrastreifen als Einstieg ins Bild zu erkennen ist.
Hier ist ein öffentliches, architektonisch geprägtes Raumgefüge die Einladung an die Betrachterin, eine persönliche Chiffre für Lebenserfolg und Lebensstufen anzunehmen. Roman Thomas kennt die Ikonen der bildenden Kunst, die menschliche Einsamkeit und Verlassenheit zum Thema haben und referiert in seinen Arbeiten darauf. Die konzeptuelle Nähe und das Verändern von Realität durch fotografisch-künstlerische Mittel lassen Roman Thomas durchaus in der Tradition einiger Becher-Schüler und der Düsseldorfer Photoschule stehen, ohne dass er dort seine Ausbildung genossen hat. Künstlerisches Verständnis, fotografisches Auge und die Lust Komposition und Strenge in einem realen gefundenen Motiv umzusetzen machen Roman Thomas Arbeiten aus.”

VERANSTALTUNGSORT:
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
Gabelsbergerstraße 35, 80333 München

VERNISSAGE
Samstag 16. Januar 2021

DAUER DER AUSSTELLUNG
17.01.-14.02.2021

FINISSAGE
Sonntag 14. Februar 2021 von 10:00 – 16:00 UHR

ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag von 10:00 bis 20:00 Uhr und Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr.

ALLE INFOS ZUM KUNSTSALON
www.fmdk-kunstsalon.de

MEHR INFOS ZUM KÜNSTLER
www.roman-thomas.com

Beitrag von auf 11. August 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste