Allzeitrekord aus den Neunzigernübertroffen / 52 Großgewinne bei einer Lotto-Ziehung: So viele gab es noch nie

Abgelegt unter: Freizeit |


Der 45-Millionen-Jackpot bei LOTTO 6aus49 wurde am Mittwoch (2. Dezember) aufgrund der garantierten Jackpotausschüttung in der Gewinnklasse 2 von drei Spielteilnehmern geknackt. Zusätzliche 49 Spielteilnehmer räumten sechsstellige Gewinnbeträge im dritten Rang ab. Das gab es vorher noch nie.

Rekord an Großgewinnen

Bei der Ziehung von LOTTO 6aus49 am 2. Dezember 2020 gab es allein 52 Großgewinne (3 in der Gewinnklasse 2 + 49 in der Gewinnklasse 3). Ein solches Ergebnis an Großgewinnern in einer einzelnen Lotto-Ziehung kam in der über 65-jährigen Lotto-Geschichte noch nie zu Stande. Die alte Rekordmarke stammt aus den Neunzigerjahren: Bei der Lotto-Ziehung am 19. Januar 1991 gab es 48 Großgewinne (Beträge ab 100.000 Euro) in einer Ziehung.

49 Treffer im dritten Rang

Die Gesamtgewinnsumme, die für „Fünf Richtige + passende Superzahl“ (Chance 1 : 542.008) ausgeschüttet wurde, lag bei fast 14 Millionen Euro. Insgesamt 49 Spielreihen konnten diesen Gewinnrang treffen. Jeder Treffer in der Klasse 3 ist 283.811,90 Euro wert.

15 Gewinner aus NRW

Von den 49 neuen Großgewinnen mit sechsstelligen Gewinnbeträgen kommen allein 15 aus Nordrhein-Westfalen, die sich auf 12 Spielteilnehmer verteilen. Diese NRW-Gewinner, die wie die bundesweit 49 Tipper 283.811,90 Euro erhalten, kommen aus den Kreisen Gütersloh (3x), Paderborn, Siegen-Wittgenstein, Hamm, Essen (2x), Ennepe-Ruhr-Kreis, Recklinghausen und Dortmund. Es gibt zwei Mehrfachgewinner durch das Spielen von Lotto-Systemtipps: Im Kreis Siegen-Wittgenstein (3 Treffer durch das System 008) und einen weiteren Mehrfachgewinner im Raum Dortmund (2 Treffer durch das System 007). Hinzu kommt ein weiterer Treffer über einen gewerblichen Spielvermittler.

Garantierte Jackpotausschüttung

Landauf, landab fieberten am vergangenen Mittwoch (2. Dezember) viele Tipper der Ziehung der Lottozahlen entgegen. Sie brachte erstaunliche Ergebnisse: Da sich im obersten Gewinnrang erneut kein Spielteilnehmer fand, der alle sechs Gewinnzahlen und die passende Superzahl auf seinem Tippzettel hatte, wanderte der Jackpot in die Gewinnklasse 2. Drei Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein erreichte so das große Glück: Sie teilen sich den 45-Millionen-Topf und wurden auf einen Schlag zu 15-fachen Millionären.

Gewinnklasse 3 profitiert

Da die Teilnahmebedingungen von LOTTO 6aus49 vorsehen, dass sowohl in der Gewinnklasse 1 als auch in der Gewinnklasse 2 maximal jeweils 45 Millionen Euro ausgeschüttet werden dürfen, zog der Jackpot aus der Gewinnklasse 2 weiter in den dritten Rang. Dieser betrug 10 Millionen Euro. Er hatte sich gebildet, da die Gewinnklasse 2 zuletzt am 21. November in der Samstagsziehung von LOTTO 6aus49 getroffen wurde. Aufgrund der hohen Spieleinsätze in dieser Ziehung betrug der Überlauf aus der Gewinnklasse 2 in die Gewinnklasse 3 rund 13 Millionen Euro. In Summe (mit der normalen Zuführung in die Gewinnklasse 3 von 1 Million Euro) ergab sich somit eine Gesamtgewinnausschüttung von rund 14 Millionen Euro in der Gewinnklasse 3.

Pressekontakt:

Pressekontakt: Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG Axel Weber Tel.: 0251-7006-1341 Fax: 0251-7006-1399 E-Mail: axel.weber@westlotto.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/62773/4782269 OTS: WestLotto

Original-Content von: WestLotto, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. Dezember 2020. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste