Arlberg: Genuss-Treffpunkt für Ski- und Hauben-Fans

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Köstliches Hähnchen bei wunderschönem Bergblick (c) Arlberger Bergbahnen (Ski Arlberg)
 

Der Arlberg steht für weltberühmte Pisten im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs. Ebenso legendär sind die Einkehrmöglichkeiten zwischen Berg und Tal, die sogar von drei Hauben mitten im Skigebiet gekrönt werden.
Urige Skihütten und einladende Bergrestaurants, „Spot-on“-Sonnenterrassen und Eisbars: auf den 303 zusammenhängenden Pistenkilometern am Arlberg ist nicht nur das Skifahren rekordverdächtig, sondern auch der Einkehrschwung. Auf skiresort.de gibt es Bestnoten auch für Hütten und Gastronomie am Arlberg. Eines der höchstgelegenen 3-Hauben-Restaurants Europas liegt auf 2.085 Metern, am Galzig: Die Verwallstube, die neben köstlicher Haubenküche auch den Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel der Verwallgruppe und der Lechtaler Alpen kredenzt. Wer sich einen Platz für das wöchentliche Candle-Light-Dinner mit Klaviermusik reserviert, hat mit der nächtlichen Gondelfahrt auf den Galzig einen ganz besonderen Appetizer mitgebucht (Dezember bis April, jeden Donnerstag ab 19 Uhr). Die Verwallstube ist übrigens nur eines von 30 Haubenrestaurants zwischen St. Anton und Warth am Arlberg.
Legerer und leckerer Boxenstopp
Einen einladenden Zwischenstopp legt man am Galzig auf zwei schönen Sonnenterrassen ein: im Kandahar Restaurant, bekannt für seine österreichischen Spezialitäten, sowie im Bella Vita, das die leeren Energietanks mit köstlicher italienischer Küche auffüllt. Bevor es wieder auf die Piste geht, verwöhnt man seine Geschmacksnerven am besten mit einem aromatischen Espresso in der Patteriol Bar. Am Gampen bremsen sich Wintergenießer beim unübersehbaren Holz-Glasbau, dem Gampen Restaurant, ein: Drinnen befinden sich das urig-gemütliche „Himmeleck“, das für regionale Spezialitäten bekannt ist, ein Selbstbedienungsrestaurant und die Gampen-Bar mit einer Sonnenterrasse zum Relaxen. Beste Tiroler und internationale Schmankerln werden serviert, bevor es für Rodelliebhaber auf der 4,3 Kilometer langen Naturrodelbahn talwärts geht. Für eine Aussicht auf die legendäre Kandahar-Abfahrt kehrt man am Kapall Restaurant in der Bergstation der Kapallbahn auf 2.300 Höhenmeter ein – ebenso für die köstlichen Strudel-Variationen. St. Antons höchst gelegenes Panoramalokal ist das Restaurant Valluga View auf 2.650 Metern – mit Schmackhaftem für den kleinen Hunger auf der Karte und einem Blick über die Berggipfel bis nach Deutschland, Italien und die Schweiz. Für alle, die „scharf“ auf Hüttenklassiker und WOK-Gerichte sind, ist das Rendl Restaurant mit seiner modernen Architektur in der Rendl-Bergstation einen Stopp wert. Außerdem lassen sich vor der großen Sonnenterrasse die Performances im stanton park live mitverfolgen. Noch ein Besuch der Rendl Beach Bar und es geht wieder auf die Piste. www.skiarlberg.at
Ski Arlberg – Technische Daten
303 Kilometer Skiabfahrten (130 km leicht/blau, 122 km mittelschwer/rot, 51 km schwer/schwarz)
200 Kilometer Tiefschneeabfahrten
88 Bahnen und Lifte (1.300–2.800 Höhenmeter)
950 Schnee-Erzeuger – 70 Prozent beschneite Pisten
Arlberg Betriebszeiten Winter 2020/21: 04.12.20–25.04.21
3.107 Zeichen

Beitrag von auf 22. September 2020. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste