Ausstellung aus kanadischer und deutscher Perspektive eröffnet

Abgelegt unter: Freizeit |


Im Rahmen der Veranstaltung “75 Jahre
Befreiung” wurde heute vom Kommandanten der Streitkräfte, Admiral Rob Bauer, die
Ausstellung “Er oder ich. Ein Kanadier und ein Deutscher” eröffnet. Die
Ausstellung erzählt die Geschichte des Kampfes rundum die Befreiung aus der
Perspektive zweier echter Soldaten. Bei der Eröffnung waren auch die Kinder
dieser Soldaten anwesend.

Zwei echte Soldaten

Mittelpunkt der Ausstellung sind zwei persönliche, wahrheitsgetreue Geschichten,
einmal aus der Sicht eines kanadischen und einmal aus der Sicht eines deutschen
Soldaten: Léo Major (1921-2008) aus Québec und Hans Kürten (1925-2019) aus
Hitdorf bei Leverkusen. Speziell für die Eröffnung waren auch Sohn Daniel (und
Enkel) von Léo Major und Tochter Anita von Hans Kürten anwesend. Nach der
Eröffnung trafen sie zum ersten Mal aufeinander, was zu einer emotionalen
Begegnung führte. Anschließend besuchten sie gemeinsam die Ausstellung.

“Er oder ich. Ein Kanadier und ein Deutscher”

“Er oder ich” ist roh, schockierend und vor allem eine wahre Geschichte. Zu
sehen sind besondere Objekte, beispielsweise eine kanadische
Original-Invasionsflagge aus der Normandie und ein deutscher
Propagandaleitfaden. Aber auch persönliche Objekte wie die Distinguished Conduct
Medal von Léo Major und die Erkennungsmarke von Hans Kürten. Es ist bisher das
größte Projekt des Niederländischen Militärmuseums (NMM). Die Ausstellung ist
bis zum 26. September zu sehen.

Besonderes Material

Im Arsenal befinden sich zahlreiche große Fahrzeuge wie Frachtwagen, aber auch
der besondere deutsche “Tiger II”-Tank, der Königstiger, der äußerst seltene,
bemannte V1 und das kanadische Landungsfahrzeug Buffalo sowie der
Archer-Tankjäger und der WASP -Flammenwerfer.

Nationales Militärmuseum

Das Nationale Militärmuseum (NMM) ist das Museum zur Bedeutung der Kriegsmacht
für die Niederlande in der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Das Museum
beleuchtet diese Bedeutung anhand von Geschichten, Veranstaltungen und aktuellen
Ausstellungen, die einem in Erinnerung bleiben. Neben sechs Themenbereichen, in
denen mit modernen musealen Präsentationen die Geschichte der Bodentruppen und
der Luftwaffe erzählt wird, gibt es einen enormen Ausstellungsraum, in dem viele
imposante Sammlungsstücke wie Flugzeuge, Tanks, Panzerfahrzeuge und Helikopter
zu sehen sind, mit besonderem Schwerpunkt auf das Material aus dem Zweiten
Weltkrieg. Mehr Informationen finden Sie auf www.nmm.nl oder auf Facebook und
Twitter. Dieses Projekt wird u. a. durch den vfonds ermöglicht.

Hinweis für die Redaktion:

Website: https://www.nmm.nl

Photo –
https://mma.prnewswire.com/media/1091166/75_Jahre_Befreiung_Ausstellung.jpg

Logo –
https://mma.prnewswire.com/media/1091165/Nationaal_Militair_Museum_Logo.jpg

Pressekontakt:

+31 (0)85-0036029 oder +31 (0) 643 507032. Oder senden Sie eine E-Mail
an communicatie@nmm.nl. Foto: NMM/AnneReitsma. Kontaktdaten: Von:
Nationales Militärmuseum
Kontaktperson: Carla Marcus
Telefonnummer: 0850036029
E-Mail: c.marcus@nmm.nl

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141435/4523052
OTS: Nationaal Militair Museum

Original-Content von: Nationaal Militair Museum, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 18. Februar 2020. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste