BKK Mobil Oil ermöglicht Versicherten kostenloses Beckenboden-Training per App (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Einen geschwächten Beckenboden haben viele Frauen – die meisten
wissen dies gar nicht oder spüren es erst, wenn sich erste Beschwerden zeigen.
Häufige Folgen: bleibende Rückenschmerzen, ein instabiles Körpergefühl und
Blasenschwäche. Die BKK Mobil Oil möchte diesen Beschwerden vorsorglich
entgegenwirken. So erhalten Versicherte mit der zertifizierten App pelvina ein
gezieltes und kostenfreies Training.

Die pelvina-App richtet sich mit ihrem Beckenbodenkurs und -Training ganz nach
dem Alltag der Teilnehmerinnen. Empfohlen werden zwei Übungseinheiten pro Woche
à 20 Minuten, die sich spielend in den Alltag integrieren lassen. Ein weiterer
Vorteil: Die BKK Mobil Oil trägt die Kosten für ihre Versicherten in Höhe von
74,99 Euro, ohne dass diese dabei in Vorkasse gehen müssen.

“Unseren Versicherten wird dank pelvina das Beckenboden-Training nähergebracht –
und das ohne Kosten oder organisatorischen Aufwand”, erklärt Ivonne Fiehring,
zuständige Referentin bei der BKK Mobil Oil. “So können sie die dazugehörigen
Module ganz unkompliziert in ihren Alltag einbauen und Übungen zu Hause machen.”

In den acht Wissens- und Übungs-Modulen mit mehr als 100 Videos werden die
positiven Effekte des regelmäßigen, gezielten Beckenboden-Trainings
hervorgehoben. Neben einer besseren Körperhaltung ist dabei vor allem ein
stärkeres Körperbewusstsein zu nennen. Vorsorglich, aber auch bei Beschwerden,
können regelmäßige Übungen Abhilfe schaffen. “Bei Harninkontinenz hilft das
gezielte Training mit Beckenbodentherapeuten, weil der gestärkte Beckenboden dem
Druck im Bauchinnenraum wieder entgegenhalten kann. Auch kann das Lustempfinden
beim Sex und die Orgasmusfähigkeit steigen”, erklärt Kim, Physiotherapeutin und
zertifizierte pelvina-Kursleiterin.

Auch eine altersbedingte Harninkontinenz lässt sich mit Beckenbodentraining oft
verhindern oder reduzieren. Vom Training können vor allem Schwangere
profitieren: Bei ihnen ist ein gestärkter Beckenboden enorm wichtig, da sie das
zusätzliche Gewicht des Ungeborenen mittragen müssen und auf die Strapazen
während der Geburt vorbereitet. Eine individuelle Rücksprache mit der
behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt im Vorfeld des Trainings ist
jedoch empfehlenswert.

BKK Mobil Oil und pelvina: Kostenloses Beckenbodentraining in zwei Schritten

Schritt 1: Versicherte der BKK Mobil Oil können die pelvina-App bei Google Play
bzw. im Apple App Store kostenlos herunterladen und die App im Probetraining
erkunden. Schritt 2: Für die Teilnahme am kompletten Kurs können Versicherte ihr
pelvina-Konto im Anschluss unter www.pelvina.de/freischalten/bkk-mobil-oil
kostenlos freischalten. Zur Identifikation müssen sie dabei lediglich ihre
Versichertennummer angeben.

Damit ist die Anmeldung abgeschlossen und die Beckenbodenreise mit pelvina kann
beginnen. Zur Begrüßung im Kurs erhalten die Teilnehmerinnen ein gratis
Willkommenspaket mit Ball und Handyhalter.

Weitere Informationen zum Beckenbodenkurs per App finden Versicherte unter:
www.bkk-mobil-oil.de/pelvina

Pressekontakt:

BKK Mobil Oil Pressestelle
Dirk Becker
Telefon: 040 3002-11423
E-Mail: pressestelle@bkk-mobil-oil.de

fischerAppelt, relations
Jessica Eschenbach
Telefon: 040 899699-569
E-Mail: Jessica.Eschenbach@fischerappelt.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/53836/4535979
OTS: BKK Mobil Oil

Original-Content von: BKK Mobil Oil, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 3. März 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste