Dem Nagelpilz einen Schritt voraus (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Er kommt, um zu bleiben – die Rede ist von Nagelpilz. Rund jeder sechste Erwachsene(1) in Deutschland ist von einer hartnäckigen Pilzinfektion an Füßen oder Händen betroffen. Dabei ist die Scham oft groß, denn Nagelpilz ist für viele immer noch ein Zeichen mangelnder Hygiene. Dabei ist das nicht der Fall: Ansteckungsfallen lauern überall. Ob Schwimmbad, Fitnessstudio oder heimisches Badezimmer – Pilzerreger fühlen sich dort wohl, wo es warm und feucht ist.

Nagelpilz: Unangenehmer Begleiter

Volkskrankheit Nagelpilz? Ganze 14-18 Prozent(2) der gesamten Bevölkerung sind schätzungsweise von Onychomykose betroffen, so der medizinische Fachbegriff. Rund 50 Prozent aller Patienten sind über 60 Jahre(1) alt. Aber auch aktive Menschen, die sich häufig sportlich betätigen, gehören zur Risikogruppe. Grund dafür sind die Stoßbewegungen beim Laufen – es kommt zu Mikroverletzungen an den Nägeln, die den Pilzerregern freie Bahn zum Eindringen bieten.

Neben öffentlichen Barfußbereichen begünstigen auch medizinische Ursachen die Entstehung von Nagelpilz: Dazu gehören u. a. Durchblutungsstörungen, Diabetes-Erkrankungen und Medikamente, die das Immunsystem kurzzeitig unterdrücken.

Sind ein oder mehrere Nägel von einem Pilz befallen, werden sie zunächst trüb und verlieren ihren Glanz. Die Erreger breiten sich dann vom äußeren Rand des Nagels über die Mitte und schließlich bis hin zum Nagelwall, dem unteren Rand, aus. Ein weiteres Warnzeichen sind gelb-bräunliche Flecken oder Streifen – bis schließlich Nagelplatte und -oberfläche uneben werden und der Nagel seine Struktur verliert. Ohne Behandlung beginnt der Nagelrand zu bröckeln, löst sich und hinterlässt eine zerstörte Nagelplatte. Ein Schutz für Zehen- und Fingerspitzen ist dann nicht mehr vorhanden.

Achtung, ansteckend!

Feuchtwarmes Klima bietet Pilzerregern einen optimalen Nährboden, um sich im Nagel einzunisten. Obwohl sie Hände und Füße befallen können, sind die Fußnägel deutlich häufiger betroffen. Gefahrenquellen sind Schwimmbäder, Saunen oder Umkleidekabinen in Fitnessstudios, in denen barfuß gelaufen wird. Auch Teppichböden in Hotelzimmern oder Badematten und Handtücher im eigenen Zuhause ermöglichen Pilzerregern, sich festzusetzen. Kontaminierte Textilien bieten ebenfalls ein hohes Infektionsrisiko – beispielsweise Schuhe, die von vielen unterschiedlichen Menschen getragen werden. Typisch dafür sind Leihschuhe in Bowling- oder Kletterhallen oder Schuhgeschäfte. Erhöhte Ansteckungsgefahr besteht auch bei engen Schuhen, die ständigen Druck auf die Fußnägel verursachen – dadurch entstehen Mikroverletzungen. Das ist auch bei Stoßbewegungen, etwa beim Sprinten oder schnellen Abstoppen, der Fall. Aus diesem Grund sind auch aktive Menschen und (Hobby-)Sportler häufig betroffen.

Gesunde Nägel fungieren als natürliche Schutzbarriere gegen Erreger. Ist diese durch die kleinen Verletzungen durchbrochen, können Pilzerreger einwandern und sich im Nagel festsetzen. 83 Prozent aller Infektionen werden durch Fadenpilze wie Trichophyton rubrum verursacht, deutlich weniger durch Schimmelpilze (16 Prozent) oder Hefepilze (1 Prozent). Fadenpilze wirken auf das Immunsystem und verhindern die Immunantwort der Zellen. Dadurch können die Abwehrkräfte den Pilz ohne Zuhilfenahme von Medikamenten nicht mehr bekämpfen.

Stark gegen Nagelpilz

Diskret und unkompliziert den Nagelpilz loswerden – das wünschen sich Betroffene. – Einfach anzuwenden: Ciclopoli® Nagellack lässt sich einfach auftragen – ohne vorheriges Anfeilen der Nägel. Und einfach entfernen, da Ciclopoli® wasserlöslich ist, kann der Lack einfach abgewaschen werden. – Mit Tiefwirk-Effekt: Ciclopoli® dringt tief in den Nagel ein und wirkt dort gegen alle gängigen Pilzerreger. – Wirkt stark und unsichtbar: Ciclopoli® ist nicht nur bequem in der Anwendung, sondern auch stark in der Wirkung. Die klinische Wirksamkeit von Ciclopoli® gegen Nagelpilz wurde in einer randomisierten, klinischen Langzeitstudie bestätigt(3).

Ciclopoli® enthält den Wirkstoff Ciclopirox – ein Breitbandantimykotikum – und ist der einzige wasserlösliche Anti-Pilz-Lack auf dem Markt. Im unmittelbaren Vergleich mit einem handelsüblichen Amorolfin-5%-Nagellack auf Acrylatbasis erbrachte Ciclopoli® in einer randomisierten, klinischen Langzeitstudie über 48 Wochen an 137 Patienten mit Nagelpilz am Therapie-Ende signifikant bessere Ergebnisse (3).

Powertrio gegen den Pilz

Haut- und Nagelpilz begünstigen sich gegenseitig. Pilzerreger können also leicht Füße und Nägel gleichzeitig befallen. Und sogar noch mehr – denn auch eine Ansteckung am restlichen Körper ist möglich. “Fahrstuhleffekt” nennt sich das Phänomen, bei dem Pilzerreger vom Fuß aus andere Körperstellen befallen können – etwa, wenn die Socken erst nach der Unterwäsche angezogen werden. Sollte es zu Fußpilz gekommen sein, hilft die Selergo-Creme gegen Hautpilz zuverlässig. Diese enthält den Wirkstoff Ciclopirox-Olamin und sollte zwei Mal täglich auf betroffene Hautstellen aufgetragen werden. Um das Ansteckungsrisiko zusätzlich zu minimieren, bietet sich die begleitende Verwendung eines Desinfektionssprays an. Das Myfungar Schuhspray tötet Viren und Bakterien und bekämpft Sporen und sorgt präventiv dafür, dass sich Erreger gar nicht erst einnisten können. Bei fünf bis sieben Sprühstößen pro Schuhinnenraum beseitigt es neben Bakterien und Viren auch unangenehme Gerüche.

Einfach in der Anwendung, stark in der Wirkung

1. Lack ohne den Nagel anzufeilen aufpinseln – vor dem Schlafengehen oder morgens nach dem Duschen (äußerliche Anwendung)

2. Kurz trocknen lassen, nach 30 Sekunden ist der Lack eingezogen

3. Mit Tiefwirk-Effekt: Anti-Pilz-Wirkstoff (Ciclopirox) dringt tief in den Nagel ein

4. Bekämpft dort die eingenisteten Pilze – greift in lebensnotwendige Stoffwechselprozesse der Pilzzellen ein – behindert Reparatur des Erbgutes der Pilzzellen – schädigt innere Zellstrukturen und verhindert die Zellteilung

5. Lackreste beim Duschen einfach abwaschen – kein Nagellackentferner nötig

(1) Nenoff P, Ginter-Hanselmayer G, Tietz HJ. Onychomykose – ein Update Teil 1. Hautarzt 2012; 63:30-38.

(2) Tietz Hj, Nenoff P, Ästhetische Dermatologie 2014, 02:20-23.

(3) Fachinformation: Ciclopoli gegen Nagelpilz. Stand Jan. 2017.

Umfangreiches Bild-und Textmaterial zum Download finden Sie hier: http://www.medipresse.de/kunden/almirall/Ciclopoli_Dem_Nagelpilz_voraus.zip

Pressekontakt:

Anika Bittorf
PR Manager
Almirall Hermal GmbH

anika.bittorf@almirall.com
Tel.: +49 40 72704-513

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/101812/4559887
OTS: Almirall Hermal GmbH

Original-Content von: Almirall Hermal GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 30. März 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste