Den Sommer nutzen und Kamin oder Kachelofen einbauen lassen

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Der Sommer steht für schönes Wetter, Wärme, Aktivitäten im Freien und laue Nächte. Gedanken an den Herbst und Winter kommen selten auch. Und doch eignet sich der Sommer dazu, sich über bestimmte Projekte Gedanken zu machen, um Herbst und Winter vorzubereiten. Dazu gehört beispielsweise der Einbau von Kamin oder Kachelofen, weiß Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber des Familienunternehmens Kachelöfen Breuer aus Viersen, das mittlerweile auch eine Niederlassung in Heimbach in der Eifel unterhält (www.kacheloefen-breuer.de). Er betont: „Der handwerkliche Kamin oder Kachelofen ist für viele Menschen einer der herausragenden Wohnträume. Und der Sommer bietet sich besonders dafür an, ein solches Projekt umzusetzen.“

„Ein Kamin ist natürlich für Spontankäufe nur bedingt geeignet. Auswahl, Installation und Inbetriebnahme des neuen Ofens sollten gut vorbereitet sein und benötigen etwas Zeit. Von Jetzt auf Gleich ist das nicht möglich. Zwar braucht ein Fachbetrieb keine Monate für die Umsetzung. Aber wer den Sommer nutzt, kann ganz entspannt gemeinsam mit dem Fachbetrieb den Kamin oder Kachelofen planen und diesen dann einbauen lassen. Dann ist dieser im Herbst fertig – und Kunden müssen keine möglicherweise längeren Wartezeiten in Kauf nehmen, weil das Interesse an Kaminen und Kachelöfen in der kälteren Jahreszeit traditionell stark steigt.“

Vom ersten Gespräch bis zur Abnahme durch den Schornsteinfeger und die anschließende Inbetriebnahme vergehen in der Regel einige Wochen. Aber der angehende Kaminbesitzer merkt davon nicht viel, weil die reine Installation in seinem Haus oder seiner Wohnung sehr schnell geht. Daher sei laut Marcus Breuer der Sommer die richtige Zeit, um in aller Ruhe und Gelassenheit das Projekt umzusetzen. Der Kaminbaumeister stellt vor allem die Planungskompetenz von Fachbetrieben heraus: „Wie viel Platz ist vorhanden? Wo verläuft der Kaminschacht oder muss ein neuer gelegt werden? Was muss der Kamin können und wie soll er aussehen? Welche Design-Elemente sollen umgesetzt werden? Soll zum Beispiel ein Aquarium mit dem Kamin kombiniert werden? Wird der handwerkliche Kamin in die bestehende Architektur integriert oder eine neue Umgebung dafür geschaffen? Wir beantworten zahlreiche Fragen, die für die langfristige Freude am Kamin entscheidend sind. Wer also den Sommer für sein Kamin- oder Kachelofenprojekt nutzt, kann sicher sein, nach den heißen Monaten ein funktionierendes System zu haben. Dann können Herbst und Winter kommen!“

Marcus Breuer darauf hin, dass die Faszination des Feuers seit jeher eine magische Anziehungskraft auf den Menschen ausübt. Bei einem Kamin oder Ofen lässt es sich gemütlich bei einem Buch, einem Glas Wein und mit Freunden und Familie entspannen. Die wohltuende Wirkung von Wärme ist traditionell bekannt. Knisternde Holzscheite und prasselnde Flammen: Für viele bedeutet ein Kamin oder Ofen ein Stück Lebensqualität. Und das Wohnambiente wird von einem Kamin oder Ofen positiv beeinflusst. Der passende Kamin oder Ofen kann zum Highlight im Interieur werden und das gesamte Einrichtungskonzept komplettieren. Denn dieser ist nicht nur eine wundervolle Wärmequelle, mit ihm lassen sich sogar Räume ganz individuell gestalten.“

Dabei müsse der Kamin noch nicht einmal mehr in Betrieb sein, um einen Raum zu bereichern. Der Kamin sei Einrichtungselement an sich, betont Marcus Breuer. „Den Wohnraum gestaltet er auf ganz unterschiedliche Weisen: So ist ein Kamin mit Bank beispielsweise nicht nur ausschließlich Wärmequelle für den Wohnraum, sondern bietet mit seinen Aussparungen und Nischen auch Platz zum Sitzen. Das bedeutet pure Gemütlichkeit im heimischen Kokon.“

Beitrag von auf 19. Mai 2021. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste