Gehirn und Darm: Verbindung zwischen Darm, Denken und Gedanken / Spruch des Tages 02. Oktober 2020

Abgelegt unter: Gesundheit,Literatur |


Der Darm beeinflusst das Gehirn und damit das menschliche Verhalten, das Denken, die Gefühle und seine Persönlichkeit.

Darm und Gehirn

Der Darm und seine Bakterien entscheiden mit über unsere geistige und psychische Verfassung.

Um den Darm herum befindet sich eine große Ansammlung von Nervenzellen, die unser gesamtes Fühlen-System beeinflussen und manipulieren kann. Dass bedeutet auch, dass unser Darm Hirnkrankheiten wie Depressionen verursachen kann. Was wir essen, entscheidet mit, wie wir uns fühlen und was wir denken. Wie psychisch gesund wir sind und was wir wollen. Wen wir lieben und wie viel Lust wir empfinden. Die Darmflora entscheidet auch über Minderwertigkeitskomplexe und negative Gedanken. Außerdem über schlechte Laune, Antriebslosigkeit und Aggressivität.

Auswirkungen der Darmbakterien auf unser Gehirn

Ferner ist es gut möglich, dass Darmbakterien unser gesamtes Nervensystem und somit auch unser Gehirn mit Informationen manipulieren. Egal ob gute oder schlechte Informationen. Sie übernehmen so die Kontrolle über unser Verhalten und unser Denken. Ja, sogar über unsere Persönlichkeit und unsere Handlungen. Und je nach vom Gehirn bekommener Information, variieren unsere Gefühle.

Der Darmbereich ist auf vielfache Art und Weise in beide Richtungen mit dem Gehirn verbunden

Kommunikation der Darmbakterien mit dem Gehirn

Heute sind wir so weit, dass auch wissenschaftlich gesehen kein Zweifel mehr daran besteht, dass die Darmbakterien mit dem Gehirn kommunizieren und das Gehirn auch mit ihm. Viel Stress oder eine emotionale Belastung kann zu einer Abnahme oder Erhöhung bestimmter Bakterien im Darm führen und der Darm reagiert mit Durchfall, Bauchziehen, Bauchschmerzen usw. Vermutlich ist das eine vorbeugende Maßnahme, um den Körper zu schützen. Aber auch eine gestörte Darmflora kann die Emotionen beeinflussen und Stress, depressive Stimmungen, Autismus und ADHS fördern oder verursachen. Bei einer Vergiftung zum Beispiel übermittelt das Darmhirn ein Signal, dass etwas nicht in Ordnung ist. Das Kopfhirn empfängt die Nachricht und veranlasst erste Hilfsmaßnahmen: Übelkeit und Erbrechen.

Signalwege

Über verschiedene Signalwege wie Nerven, Hormone, chemische Substanzen, Neurotransmitter, Stoffwechselprodukte, spezielle Zellen des Immunsystems, aber auch die Inhaltsstoffe und die Konsistenz der Lebensmittel wird dafür gesorgt, dass der Darm ständig mit dem Gehirn und das Gehirn mit ihm kommuniziert und sie sich austauschen. Unsere beiden Nervensysteme sind miteinander verbunden, sie diskutieren ständig, und unsere beiden Gehirne benutzen dieselben Neurotransmitter.

Gehirnleistung und Gehirnentwicklung

Sogar die Gehirnleistungen und Gehirnentwicklung können die Bakterien beeinflussen. Das zeigt ein eindrückliches Experiment an Mäusen: Wenn Forscher ihre komplette Darmbesiedlung abtöten (mit starken Antibiotika), reagiert das Gehirn prompt.

Bei diesen Tieren sieht man dann, dass sie weniger gut lernen oder ein schlechteres Gedächtnis haben. Sie sind sehr verhaltensauffällig, sind aber interessanterweise auch weniger ängstlich. Vielleicht ist das der Grund, warum weniger intelligente Menschen, einfach strukturierte Menschen, weniger Angst haben? Es bildeten sich bei solchen Mäusen deutlich weniger neue Nervenzellen in einer speziellen Hirn-Region, dem Hippocampus. Auch die Zahl von Immunzellen im Gehirn wurde geringer, wie Forscher aus Berlin, Magdeburg und Bethesda feststellten und im Fachblatt Cell Reports berichteten. Die Gedächtnisleistung wurde wieder besser und die Zellen bildeten sich wieder neu, als die Darmflora wieder gesünder wurde.

Wie hängt der Darm mit Krankheiten zusammen? Wie und warum wird der Darm überhaupt krank? Welche Krankheiten werden durch einen gestörten Darm ausgelöst oder gefördert? An welchen Anzeichen erkennst du, dass dein Darm krank ist?

Die Antworten auf diese Fragen findest du in Dantse Dantses‘ Buch „Dein kranker Darm ist schuld. Schockierende neue Fakten über deine kranke Darmflora“.

Erhältlich hier bei indayi.de: https://indayi.de/buechermarkt/ratgeber-und-sachbuecher/dein-kranker-darm-ist-schuld-schockierende-neue-fakten-ueber-deine-kranke-darmflora-verursacht-negatives-denken-persoenlichkeitsstoerungen-hass-aggressivitaet-schlechte-laune-diabetes-und/

Und bei Amazon: https://www.amazon.de/kranker-schuld-Schockierende-Fakten-Darmflora-ebook/dp/B07XY8TT35

Sowie in allen online Shops, tolino Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen erhältlich. Als Printversion oder eBook erhältlich.

Folge uns auch auf Instagram und Facebook!

Warnung:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

Beitrag von auf 2. Oktober 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste