“Ich höre seit meinem Herzinfarkt anders in mich rein“: Lisa Ortgies in “Hirschhausens Sprechstunde“

Abgelegt unter: Gesundheit |


„Frauen kommen bei einem Herzinfarkt im Schnitt wesentlich später als Männer in die Notaufnahme und in die richtigen Hände. Das ist ein Riesenproblem, weil Frauen anders wahrgenommen werden, andere Symptome haben.“ Lisa Ortgies weiß, wovon sie spricht: Die WDR-Moderatorin (Frau tv) erlitt 2017 im Alter von 51 Jahren einen Herzinfarkt. In „Hirschhausens Sprechstunde“ (8. Februar 2021, 20.15 Uhr, WDR Fernsehen, danach in der ARD-Mediathek) erzählt sie, wie unerwartet sie die Diagnose damals traf, was sie seither in ihrem Leben geändert hat und wie wichtig es ist, gerade Frauen für das Thema Herzinfarkt zu sensibilisieren.

„Das hat auch mit Rollenbildern zu tun. Ist es jetzt psychosomatisch oder ist es vielleicht ein Gastro-Leiden oder isst sie zu viel? Da werden Frauen manchmal einfach mit Magentabletten nach Hause geschickt. Die Sterblichkeit ist dadurch wesentlich höher. Wenn alle im Kopf haben würden, dass Stress und Herzerkrankungen auch Frauen betreffen, dann wären auch Mediziner anders alarmiert“, so Ortgies. Die größte Rolle spiele für sie „eine verbesserte Selbstwahrnehmung von Frauen“. Sie selbst hört heute anders in sich rein: „Das Herz ist keine Pumpe, das ist so ein schreckliches Wort. Der Herzschlag ist ein Rhythmus, also ein Herz schwingt und tanzt, und schlägt nicht nur einfach. Es ist ein wahrnehmendes Organ, reagiert selbständig auf Stress. Wenn du das irgendwie im Kopf hast, dann bewegst du dich ganz anders durch die Welt und nimmst automatisch ganz andere Sachen wahr.“

Eckart von Hirschhausen: „Bluthochdruck ist der Killer Nummer 1“

Der Mediziner und Wissenschaftsjournalist Eckart von Hirschhausen weiß um die Gefahren eines Herzinfarkts und warnt: „Ein Herzinfarkt kann das komplette Aussetzen des Herzens zur Folge haben, den Herzstillstand. Dann kann man sich nicht mehr selbst kümmern. Denn so, wie wir uns nicht selbst kitzeln können, können wir uns auch nicht selbst reanimieren. Darum hängt bei einem Herzstillstand die eigene Gesundheit brutal davon ab, dass das Umfeld richtig reagiert. Und weil es so häufig passiert, ist es wichtig, dass viele Menschen Bescheid wissen, was beim Herzinfarkt zu tun ist.“ In der Sendung demonstrieren von Hirschhausen und Lisa Ortgies, wie man Leben retten kann und worauf es unter anderem bei einer Herzdruckmassage ankommt. Denn Herzkreislauferkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Rund 157.000 Männer und 188.00 Frauen versterben jährlich an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Und das, obwohl mehr Männer an einem Herzinfarkt behandelt werden. Neben Risiken wie Stress, Hitze und Lärm sei Bluthochdruck immer noch Killer Nummer 1. „Es ist verrückt, dass wir so viel Angst vor Krebs haben, aber das, was die Leute umbringt, ist der Bluthochdruck. Und man kann ihn so einfach messen“, so von Hirschhausen.

In „Hirschhausens Sprechstunde“ entstehen offene und ehrliche Gespräche, ergänzt von Filmbeiträgen, Praxistipps und Hinweisen, wie man sich sicher im Netz informiert.

Auf welchen Seiten im Netz man seriöse und geprüfte Informationen findet, erklärt die Wissenschaftsjournalistin Katharina Adick im Studio. Gemeinsam mit ihr entsteht auch ein exklusiver WDR 4-Podcast, der über die Sendung hinaus die Themen vertieft.

„Hirschhausens Sprechstunde“ – Termine, Themen und Gäste im Überblick

Montag, 8.2.2021, 20.15 bis 21.00 Uhr, Gast: Lisa Ortgies / Thema: Herzinfarkt im WDR Fernsehen und nach Ausstrahlung jederzeit in der ARD-Mediathek.

In der ARD-Mediathek:

Gast: Jörg Pütz / Thema: Corona (Sendung vom 4.1.2021)

Gast: Reiner Calmund / Thema: Übergewicht (Sendung vom 11.1.2021)

Gast: Margot Käßmann / Thema: Brustkrebs (Sendung vom 18.01.2021)

Gast: Wigald Boning / Thema: Schlafstörung (Sendung vom 25.01.2021)

Gast: Torsten Sträter / Thema: Depression (Sendung vom 01.02.2021)

„Hirschhausens Sprechstunde“ gibt es auch im Radio: Immer montags um 9.20 Uhr bei WDR 4 und zusätzlich als Podcast: https://www1.wdr.de/radio/wdr4/wort/hirschhausens-sprechstunde/index.html

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Bitte beachten Sie: Allgemeine Anfragen an die WDR Kommunikation richten Sie bitte an kommunikation@wdr.de. Die bisherige Adresse wdrpressedesk@wdr.de wird in Kürze deaktiviert.
Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 5. Februar 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste