Im September ist Woche der Wiederbelebung: Das Vinzentius-Krankenhaus Landau schult Laien in der Reanimation

Abgelegt unter: Gesundheit |


Landau, 16. September 2016 Vom 19. bis 25. September 2016 ist es wieder
soweit: Dann findet bundesweit die jährliche „Woche der Wiederbelebung“ mit zahlreichen Aktionen zur Reanimation statt. Erstmals initiiert wurde diese Woche
2013 durch den Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V., der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. sowie der Stiftung Deutsche Anästhesiologie, um die Öffentlichkeit auf die enorme Bedeutung der Ersthilfe bei Herz-Kreislaufstillstand für die Überlebenswahrscheinlichkeit der Betroffenen zu sensibilisieren. Anlass war damals, dass die Zahl der Ersthilfe in Deutschland im europäischen Vergleich deutlich niedriger lag .

„Entscheidend für das Überleben bei einem Herzstillstand ist die Einleitung einfacher Maßnahmen wie der Herzdruckmassage innerhalb der ersten 5 Minuten. Ein Zeitfenster, in dem der Rettungsdienst selten vor Ort sein kann. Aus diesem Grunde ist die Ersthilfe durch Laien ja so wichtig. Und deshalb sind wir bei dieser Aktionswoche auch von Anfang an aktiv mit dabei“, erläutert Thomas Bleck, Funktionsoberarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Vinzentius-Krankenhaus Landau.

In Deutschland erleiden täglich etwa 250 Personen einen Herz-Kreislaufstillstand. „Würden die Menschen in Deutschland häufiger mit der Reanimation beginnen, könnte die Überlebensrate nach einem Herzstillstand um das Doppelte bis Dreifache erhöht werden“, führt Dr. Dirk Piorko, Chefarzt der oben genannten Klinik, aus. „Damit könnte man ca. 4000 Menschen zusätzlich ein Überleben ermöglichen.“

„Um möglichst viele Laien zu erreichen, konzentrieren wir uns in der Aktionswoche auf zwei Maßnahmen, die sich in den letzten Jahren bewährt haben“ schildert Bleck den Aktionsschwerpunkt. „So werden wir unter dem Motto „Prüfen. Rufen. Drücken.“ Schüler und Lehrer an vier Landauer Schulen in die korrekte Vorgehensweise und Reanimation im Ernstfall einweisen. Außerdem werden wir am Samstag, dem 25.09.16, von 9 Uhr bis 15 Uhr in Kooperation mit dem DRK-Rettungsdienst Südpfalz, DRK Landau und dem Klinikum Landau-SÜW einen Infostand auf dem Marktplatz haben. Dort haben dann alle Interessierten die Möglichkeit, sich zu informieren und vor allem auch die Reanimation an Puppen zu üben.“ Weitere Informationen zur Aktionswoche sowie eine Anleitung zur Herz-Druckmassage sind unter www.einlebenretten.de zu finden.

Beitrag von auf 10. Oktober 2016. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste