Meningokokken-Telefonsprechstunde: Beratung für Eltern über die Erkrankung und Schutzmöglichkeiten

Abgelegt unter: Gesundheit |


München, April 2021 – Was sind Meningokokken eigentlich? Wie erkenne ich eine Meningokokken-Erkrankung und wie kann ich mein Kind bestmöglich vor einer Erkrankung schützen? Gerade junge Eltern sind mit vielen Fragen zur Vorsorge und Gesundheit ihres Nachwuchses konfrontiert. GlaxoSmithKline informiert mit der Aufklärungskampagne „Meningitis bewegt.“ insbesondere werdende und frischgebackene Eltern über seltene, aber lebensbedrohliche Meningokokken-Erkrankungen und Schutzmöglichkeiten. In der Meningokokken-Telefonsprechstunde am 18. Juni und am 25. Juni jeweils von 16 – 18 Uhr haben Eltern die Möglichkeit, sich von einem Kinder- und Jugendarzt beraten zu lassen und all ihre Fragen rund um Meningokokken zu klären.
Ausreichend Zeit und Ruhe sind wichtig für Eltern, wenn es um die Gesundheit ihrer Kinder geht. Sie sollten sich ausgiebig über Erkrankungen und Vorsorge-Möglichkeiten beraten lassen. Dabei ist es auch wichtig zu wissen, was Meningokokken-Erkrankungen sind und wie man das eigene Kind davor schützen kann. Auch während der Corona-Pandemie gilt es, sich zu informieren und Entscheidungen hinsichtlich der Vorsorge zu treffen. Denn Meningokokken-Erkrankungen sind zwar selten, aber gerade Babys und Kleinkinder sind besonders gefährdet, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgereift ist. (1) Impfungen können einen bestmöglichen Schutz bieten. Liegt also der Impfpass bereit? Dann steht einer ausführlichen Experten-Beratung über die Erkrankung und den bestmöglichen Schutz durch Impfungen nichts mehr im Wege!

Meningokokken-Telefonsprechstunde mit Experten
Am Freitag, 18. Juni und am Freitag, 25. Juni jeweils von 16 – 18 Uhr können sich Eltern unter der Telefonnummer 0800 5006016 vom Kinder- und Jugendarzt Dr. Stephan von Landwüst beraten lassen.
Es werden Fragen rund um Symptome, Verlauf und mögliche Folgeschäden von Meningokokken-Erkrankungen beantwortet. Außerdem gibt es für einen bestmöglichen Schutz des Nachwuchses Informationen zu den verschiedenen Meningokokken-Impfungen und Tipps zur Kostenerstattung.

Mehr Informationen auch auf www.meningitis-bewegt.de
Ihre Ansprechpartner*innen:
Malik Riaz Hai Naveed, Complementary Worker on behalf of GSK, Communications Manager Impfstoffe
Tel., +49 40 6963270 01, E-Mail: malik.x.hainaveed@gsk.com
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, Prinzregentenplatz 9, 81675 München

Sophie Klünemann, Agentur-Kontakt (Weitere Informationen und umfangreiches Bildmaterial)
Tel.: +49 221 92 57 38 40, E-Mail: s.kluenemann@borchert-schrader-pr.de
Borchert & Schrader PR GmbH, Antwerpener Straße 6-12, 50672 Köln

NP-DE-MNX-PRSR-210006; 04/21

(1) Deutsches Grünes Kreuz: „Häufige Fragen und Antworten zu Meningokokken-Erkrankungen“. Verfügbar unter: https://bit.ly/2X7aroA. März 2021.

Beitrag von auf 24. Juni 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste