Pflanzliches Fett aus dem Essen zu verbannen: Der schlimmste Feind des Schlankseins / Spruch des Tages 06. Oktober 2020

Abgelegt unter: Gesundheit,Literatur |


Das Essens-Fiasko des zwanzigsten Jahrhunderts! Pflanzliches Fett aus dem Essen zu verbannen: Der schlimmste Feind des Schlankseins!

Pflanzliches Fett in Mahlzeiten versus Fett in deinem Körper

Auch wenn es seltsam erscheinen mag, mehr Fett zu essen macht nicht automatisch fett und dick. In der Tat, das Fett in den Mahlzeiten und das Fett in deinem Körper sind zwei verschiedene Dinge. Es handelt sich zwar um das gleiche Wort, aber nicht um dieselbe Substanz. Das Fett, das du über die Ernährung zu dir nimmst, wird nicht direkt zu Fett in deinem Körper umgewandelt.

Fett dient dem Aufbau und Erhalt der Zellwände

Fette dienen dem Aufbau und Erhalt der Zellwände. Sie dienen dem Schutz der Organe. Außerdem können viele Vitamine ohne Fett vom Körper nicht gut aufgenommen werden.

Zu erklären, dass allein Fette dafür verantwortlich sind, dass man zunimmt, war der größte Fehler, den die Medien, die Wissenschaft und die Ernährungsexperten früher gemacht haben. Die afrikanische Naturmedizin behauptet fundamental das Gegenteil und es scheint sich immer mehr herauszustellen, dass sie Recht hat. Immer mehr Studien zeigen heute, dass ein Mangel an Fett im Essen noch fetter macht. Öle in normaler Menge machen nicht fett.

Macht Öl fett?

Wenn diese Erkenntnisse nicht wahr wären, dann würden die meisten Afrikaner fett und dick sein, denn die Menschen dort „trinken“ Öl beim Essen. Das bedeutet, es wird mit sehr viel Öl gekocht. Die meisten Menschen dort sehen jedoch sportlich, muskulös aus. Auch wenn sie keinen Sport treiben. Und auch die Asiaten, besonders die Chinesen, wären heute alle fett. Sie sind schließlich die Meister des Frittierens. Das Fett beim Essen wegzulassen, um abzunehmen kam aus den USA. Man dachte, damit könnte die Fettleibigkeit in Amerika reduziert werden. Erst nach der Einführung dieser Essensphilosophie wurden die US-Amerikaner aber richtig fett. Die Folgen dieser Idee sind katastrophal.

Pflanzliches Fett ersetzen durch E-Stoffe

Das Fett ist ein natürlicher Geschmacksgeber und -träger. Es wurde aus dem Essen verbannt und stattdessen kamen künstliche E-Stoffe hinein, damit das Essen weiterhin schmeckte. Die Nahrung wurde salziger, süßer und säuerlicher. Der Mensch war damit „endgültig“ vergiftet und die Fettleibigkeit war nicht mehr zu kontrollieren.

Dass Fett fett macht ist im Grunde nicht falsch. Falsch ist es, wenn man damit Öle meint. Genau die Fette, die dick und krank machen sind früher von diesen Experten ausgenommen worden und sie wurden sogar beworben, damit man sie noch häufiger zu sich nahm. Dies sind industriell hergestellte Fette. Transfette sind in fast allen Fertig- und Kühlgerichten, in Chips, Pommes, Hamburgern usw. Dies sind Fette von gemästeten, ungesunden Tieren.

Die wahren Freunde von Fettleibigkeit und Krankheiten:

– Zucker, besonders die raffinierten. Es wurden ähnliche Fehler wie mit dem Fett gemacht. Gute, weniger schädliche Zucker wurden ersetzt durch Süßstoffe, die dann richtig fett machen

– Milchprodukte, die heute zu viele Hormone, Chemikalien und Antibiotika enthalten

– Mehlprodukte, auch hier wurde das gesunde Mehl, wie man es vor 50 Jahren noch hatte, so geändert, genmanipuliert und industriell verarbeitet, dass es heute eine Gefahr geworden ist und kaum noch Nährstoffe enthält

Neugierig geworden?

Wie schaffe ich es, auf meinen Körper zu achten und ihn zu lieben? Die Antworten auf diese Frage findest du in Dantse Dantses‘ Buch „Ich liebe meinen Körper – Abnehmen in nur 21 Tagen“.

Erhältlich hier bei bei indayi.de: https://indayi.de/buechermarkt/ratgeber-und-sachbuecher/ich-liebe-meinen-koerper-abnehmen-in-nur-21-tagen-afrikanisch-inspiriert/

Und bei Amazon: https://www.amazon.de/liebe-meinen-K%C3%B6rper-Ballaststoffen-praxisorientierte/dp/3947003749

Sowie in allen online Shops, tolino Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen erhältlich. Als Printversion oder eBook erhältlich.

Folge uns auch auf Instagram und Facebook!

Warnung:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

Beitrag von auf 6. Oktober 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste