qoom applications bietet digitale Lösung für Qualtäts- und Praxismanagement im Gesundheitssektor

Abgelegt unter: Gesundheit |


In vielen medizinischen Einrichtungen werden Qualitätsmanagement, Arbeitsschutz, Hygiene und Datenschutz noch immer in Papierform dokumentiert. Dabei werden die potenziellen Risiken unterschätzt, vor allem aber die Chancen nicht genutzt, die sich aus einer guten, digitalen Dokumentation ergeben. Das Start-up qoom applications aus München bietet jetzt mit “qoom medical” eine Plattffom-Lösung, mit der sowohl kleine Praxen, als auch größere Einrichtungen ihr Qualitätsmanagement einfach, hoch-effizient und kostengünstig digitalisieren können.

Die Corona-Pandemie hat in vielen Branchen und Unternehmen offengelegt, welche Potenziale gerade in Krisensituationen durch Digitalisierung entstehen können. Das Münchner Start-up qoom applications (http://www.qoom.app) startet jetzt mit seiner digitalen Branchenlösung “qoom medical” (http://www.qoom-medical.com) und trifft damit genau den Nerv der Zeit. “In kaum einem anderen Bereich wird so drastisch vor Augen geführt, welche Relevanz 100%ige Genauigkeit im Qualitätsmanagement haben kann,” erläutert Dr. Walter Gmelin, Gründer und Geschäftsführer von qoom applications. “Der Unterschied zwischen 99,9 % und 100% könnte im Gesundheitssektor bedeuten, dass weltweit jede Woche 500 Operationen falsch ausgeführt oder 20.000 Medikamente falsch verschrieben würden. 0,1% können so über Leben und Tod entscheiden.”

Neben der reinen Dokumentation können Praxismanager und QM-Beauftragte mit der Cloud-basierten Plattform tägliche Checklisten digital auf dem Smartphone oder Tablet erstellen und verwalten. Vorfälle können zentral dokumentiert und mit den entsprechenden Prozessabläufen verknüpft werden. Ebenso lassen sich Pflichtschulungen oder Geräteeinweisungen digital erfassen und Teilnahmezertifikate einfach über Smartphone oder Tablet, hochladen und bei Bedarf schnell und ortsunabhängig abrufen. Genau diese Themen sind aktuell weitestgehend noch immer zeitintensive, analoge – und damit fehleranfällige – Prozesse.

“qoom medical” (http://www.qoom-medical.com) unterstützt Arztpraxen aller Fachrichtungen, Kliniken und Versorgungszentren, aber ebenso Apotheken oder Spezialisten, wie beispielsweise Optiker oder Hörgeräte-Akustiker, bei der Digitalisierung ihres Qualitätsmanagements. Die Lösung ist mobil nutzbar, einfach, flexibel und übersichtlich. Gerade im medizinischen Bereich bietet sie somit überragende Mehrwerte. “Während Online-Sprechstunde, -Rezepte und -Patientenakte im Zentrum der aktuelle Digitalisierungsdiskussion stehen, ist der Nachholbedarf meist viel grundlegender”, so Dr. Walter Gmelin. “qoom medical” will Ärzten und dem medizinischen Fachpersonal tägliche Routinen erleichtern und kann ihnen so wesentlich mehr Zeit für ihre originären Tätigkeiten verschaffen.

In größeren Organisationen entstehen vielfach innerhalb der unterschiedlichen Abteilungen redundante oder sich widersprechende Dokumentationen. “qoom applications” bietet hier die Möglichkeit, diese unterschiedlichen regulatorischen Pflichten transparent und nachvollziehbar, vereinfacht und konsistent zuzuordnen – dabei erfolgen Dokumentationsprozesse gemäß den relevanten Standards wie ISO 9001 oder 279001, OSHA oder EU-OSHA, HACCP oder BRC, GDPR oder CCPA, etc.

Kontakt für Rückfragen:

qoom applications ltd. | Clemensstr. 36 | 80803 München

Ansprechpartner: Dr. Walter Gmelin, CEO und Founder walter.gmelin@qoom.app Instagram: qoomapps / Twitter: @qoomapps http://www.qoom.app http://www.qoom-medical.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/145663/4633883 OTS: qoom applications ltd.

Original-Content von: qoom applications ltd., übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 25. Juni 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste