Rheinische Post: Für Anne Gesthuysen war der Niederrhein wie Bullerbü

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Für Bestseller-Autorin Anne Gesthuysen war ihre
Kindheit am Niederrhein geprägt von großer Freiheit und Abenteuern.
“Das war eine Freiheit, die Kreativität und Selbstbewusstsein
fördert. Ein bisschen war es auch wie Bullerbü”, sagt die 49-Jährige
im Gespräch mit der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Samstag).
Manchmal frage sie sich, ob sie eine solche Kindheit ihrem
siebenjährigen Sohn überhaupt vorenthalten darf. “Diese Freiheit
würde ich mir für ihn wünschen, aber nicht für mich als seine Mutter
– ich bin eher eine Helikoptermutter.” Sie wisse, was man auf dem
Land alles anstellen könne. Dass sie überlebt habe, sei ein Wunder.
Sie sei als Kind auf Dachfirsten balanciert und mit ihrem Bruder in
einem alten Lkw durch die Scheune gefahren, ohne die Bremse erreichen
zu können.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 22. Dezember 2018. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste