Robert Geisendörfer Preis 2015 für WDR-Kinderprogramm „Die Sendung mit dem Elefanten“ – Sonderpreis der Jury an Jürgen Domian

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Die Evangelische Kirche zeichnet „Die Sendung mit dem Elefanten“ zum
Thema Freundschaft mit dem Robert Geisendörfer Preis 2015 in der
Kategorie „Kinderprogramme“ aus. Außerdem erhält Moderator Jürgen
Domian den Sonderpreis der Jury für herausragende publizistische
Leistungen – für seine langjährige Moderation des Live-Talks „Domian“
in 1LIVE und dem WDR Fernsehen.

Die Jury „Kinderprogramme“ unter Leitung des Vorsitzenden, Pfarrer
Bernd Merz, verleiht den Robert Geisendörfer Preis an die
WDR-Programmgruppe Kinder und Familie für „Die Sendung mit dem
Elefanten“ zum Thema Freundschaft. Das bekannte Märchen der Bremer
Stadtmusikanten wird darin von Kindern nacherzählt und kunstvoll
bebildert. Warum ein Anemonenfisch und eine Anemone eine ganz
besondere Beziehung haben, wird in einer Sachgeschichte erklärt. „Die
Lach- und Sachgeschichten stellen eine ausgesprochen gelungene
Mischung aus unterschiedlichsten Beiträgen dar und vermitteln auf
zauberhaft beiläufige Weise, was Freundschaft ist“, so die Begründung
der Jury. Alle Informationen zur Sendung mit dem Elefanten unter
wdr-elefant.de.

Seit 1995 spricht Jürgen Domian in „Domian“ immer montags bis
freitags ab 1 Uhr mit seinen Anrufern über alles, was sie bewegt.
Durch seine Arbeit gebe er allen eine Stimme, ohne seine eigene
aufzugeben. Das sei Dienst am Nächsten und damit preiswürdig.
„Tabulose Offenheit ist in dieser Sendung von großer Wichtigkeit,
wobei Jürgen Domian klar Stellung bezieht, wenn er die Meinungen
seiner Hörer nicht teilt“, so die Begründung der Jury. Pastorin
Andrea Schneider, Rundfunkbeauftragte der evangelischen Freikirchen,
wird die Laudatio halten.

Die Robert Geisendörfer Preise werden am 18. September in Berlin beim
Rundfunk Berlin-Brandenburg überreicht. Die Evangelische Kirche
verleiht die Auszeichnung seit 1983 im Gedenken an den christlichen
Publizisten Robert Geisendörfer. Sie prämiert damit Hörfunk- und
Fernsehsendungen, die „das persönliche und soziale
Verantwortungsbewusstsein stärken und zur gegenseitigen Achtung der
Geschlechter beitragen“. Die Preise sind insgesamt mit 30.000 Euro
dotiert, der Sonderpreis ist undotiert.

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Pressekontakt:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Beitrag von auf 26. August 2015. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste