„The Majlis – Cultures in Dialogue“ zieht ins Institut du Monde Arabe in Paris

Abgelegt unter: Freizeit |


Unter der Schirmherrschaft Seiner Hoheit des Scheichs Tamim Bin
Hamad Al-Thani, des Emirs des Staates Katar

Nach ihrer erfolgreichen Reise nach Malta, die europäische
Kulturhauptstadt 2018, und zur UNESCO-Zentrale in Paris wird „The
Majlis – Cultures in Dialogue“, eine kulturenübergreifende
Wanderausstellung, die eine Kollektion des Sheikh Faisal Bin Qassim
Al-Thani Museums beinhaltet – eine einzigartige Sammlung von
Artefakten, die die Interaktion von Zivilisationen in der
Vergangenheit zeigt, während sie den Dialog in der Gegenwart fördert
-, zu ihrem nächsten und dritten Halt weiterziehen, dem Institut du
Monde Arabe in Paris, das am 8. Januar 2019 für das allgemeine
Publikum eröffnet wurde und wo die Ausstellung bis zum 10. März 2019
zu sehen sein wird. Die kulturenübergreifende Ausstellung wird
sorgfältig ausgewählte Objekte zeigen, die verschiedene Kulturebenen
veranschaulichen und dabei die Verständnishorizonte erweitern, und
sie wird durch einen offenen Raum für anregende Podiumsdiskussionen
bereichert werden.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/811027/The_Majlis_Culture
s_in_Dialogue.jpg )

Ein neuer Aspekt der Ausstellung im Institut du Monde Arabe ist
die Tatsache, dass sie durch zeitgenössische Kunst aus der Sammlung
des Instituts erweitert wurde. Während die antiken Stücke die
Geschichte der kulturellen Integration präsentieren, betont die neue
Kollektion zeitgenössischer Kunst die Kontinuität und
Ununterbrochenheit des interkulturellen Dialogs.

Das hochgeschätzte Institut du Monde Arabe ist der perfekte Ort
für diese Ausstellung, da es entsprechend konzipiert wurde, um starke
und dauerhafte kulturelle Verbindungen zu schaffen und dabei einen
konstruktiven Dialog zwischen der arabischen Welt, Frankreich und
Europa zu pflegen. Dieser interdisziplinäre Raum ist der ideale Ort
für die Entwicklung von Kulturprojekten, in Zusammenarbeit mit
Institutionen, Schaffenden und Denkern aus der arabischen Welt, und
zielt darauf ab, einen klaren Beitrag zur institutionellen
kulturellen Landschaft zu leisten.

Seine Exzellenz Jack Lang, Präsident des Institut du Monde Arabe,
kommentierte: „Es ist für uns eine stolze und ehrenvolle Aufgabe, mit
den Organisatoren einer solch einzigartigen und einflussreichen
Ausstellung zusammenzuarbeiten, die darauf ausgerichtet ist, Menschen
und Kulturen über ihr künstlerisches Vermächtnis zusammenzubringen.
Das Institut du Monde Arabe folgt der gleichen Philosophie und
arbeitet darauf hin, ein besseres Verständnis zwischen der arabischen
Welt und unserem Kontinent herzustellen. Wir sind zuversichtlich,
dass das Institut du Monde Arabe weiterhin eine starke kulturelle
Verbindung ermöglichen wird, die die Majlis-Ausstellung zu erreichen
beabsichtigt. Gemeinsam werden wir diese Bewegung auf ein Niveau
heben, das sie verdient.“

Zu diesem Anlass äußerte sich Seine Exzellenz Scheich Faisal Bin
Qassim Al-Thani mit den Worten:

„Von Anfang an war es die Absicht dieser kulturenübergreifenden
Wanderausstellung, die Botschaft des Friedens, des Wohlstands und des
Verständnisses der Kulturen zu verbreiten, die an Koexistenz glauben
und toleranter werden. Mit dieser Ausstellung möchten wir den Fokus
auf die Gemeinsamkeiten richten, die uns als Menschen, die
unterschiedlichen Religionen und Kulturen angehören, verbinden. Diese
Ziele werden in perfekter Weise durch die Artefakte gefördert, die
wir ausgewählt haben, um im Institut du Monde Arabe gezeigt zu
werden. Die Ausstellung wird aktiv die Rolle übernehmen, Geschichte,
Kultur und Traditionen für die nachfolgenden Generationen lebendig zu
halten sowie den kulturellen Dialog in den Ländern, die wir besuchen
werden, zu fördern und aufrechtzuerhalten.“

„The Majlis – Cultures in Dialogue“ wird in mehrere europäische
Länder reisen und eine einzigartige Kollektion präsentieren, die das
Zusammenspiel von Zivilisationen reflektiert, um einen
interkulturellen Dialog und den Geist des Verständnisses, der
Harmonie und des Friedens zwischen Menschen zu fördern. Das
kulturelle Erbe von Menschen – ihre Artefakte, ihr Handwerk, ihre
Kunst und ihre Lieder – enthalten alle Arten von Wissen über die
Ideen und Kulturen, die Nationen hervorbringen; sie erzählen
Geschichten über soziale und religiöse Phänomene sowie die Bräuche
und Traditionen, die im Leben unterschiedlicher Menschen überdauert
haben.

Pressekontakt:
Danielle Audi
Account Manager – Grey Doha
Mobil: +974-6683454
E-Mail: Danielle.Audi@grey.com

Original-Content von: „The Majlis – Cultures in Dialogue“, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 22. Januar 2019. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste