Umzug: So kann man bares Geld sparen

Abgelegt unter: Allgemein |


Zieht man um, kommen oft hohe Kosten auf einen zu. Sei es durch die Wohnungsrenovierung, die Speditionskosten oder die Anschaffung neuer Möbel. Dabei gibt es einige Tipps wie man die Durchschnittskosten von 5.000 Euro reduzieren kann.

1. Renovierung und Umzug selbst durchführen

Viele Kosten entstehen bei einem Umzug dadurch, dass man eine Spedition engagiert, dabei ist es viel günstiger, sich selbst um alles zu kümmern. Man kann natürlich bei Familie und Freunden nach Hilfe fragen, um sich etwas Arbeit abnehmen zu lassen. Oft gibt es handwerklich begabte Menschen im Bekanntenkreis, die zudem bei den Renovierungsarbeiten helfen können, sodass auch hier Kosten eingespart werden. Benötigt man dennoch Hilfe, kann man auch günstige Umzugshelfer in Berlin buchen. Das ist natürlich auch in jeder anderen Stadt möglich.

2. Kostenvoranschläge vergleichen

Wenn man sich doch dazu entscheidet, eine Spedition zu beauftragen, sollte man sich im Vorhinein über verschiedene Firmen informieren und ihre Kosten vergleichen. Bei jeder Firma, die man engagieren möchte, sollte man sich immer Kostenvoranschläge einholen, um einen Überblick über die Gesamtkosten zu haben. Das gleiche gilt für Handwerker, die die alte Wohnung renovieren sollen.

3. Umzug früh genug planen

Wenn man einen Umzug frühzeitig plant, kann man das Umzugsdatum so schlau wählen, dass die Spedition oder auch Handwerker an diesem Tag günstiger sind. Vor allem Wochenenden und Monatsenden sollten vermieden werden, da an diesen Tagen besonders viele Umzüge anstehen. Das Umzugsdatum sollte lieber auf einen Wochentag fallen, auch wenn man sich dann im Notfall Urlaub nehmen muss. Im Endeffekt werden die Kosten trotzdem minimiert.

4. Nicht doppelt Miete zahlen

Normalerweise sollte die alte Wohnung so gekündigt werden, dass man sofort in die neue einziehen kann, um nicht unnötig Miete zu bezahlen. Sollte dies aus verschiedenen Gründen nicht möglich sein, kann man die Zeit trotzdem nutzen, um noch Renovierungsarbeiten an der alten Wohnung vorzunehmen.

5. Umzugskartons ausleihen

Um umziehen zu können, benötigt man in der Regel viele Umzugskartons, um alles transportieren zu können. Eine preiswerte Variante ist es, sich Kunststoffkartons auszuleihen, statt alle Kartons aus Pappe zu kaufen.

6. Große Möbel selbst auseinanderbauen

Wenn man umzieht, möchte man viele Möbel mit in die neue Wohnung nehmen. Um Zeit und Verladekosten zu sparen, sollten deshalb im Vorhinein große Möbelstücke auseinandergehalten werden. Um keine Muttern oder Schrauben zu verlieren, können diese in kleinen Plastikbeuteln aufbewahrt werden.

7. Das richtige Umzugsauto wählen

Führt man den Umzug selbst durch und beantragt keine Spedition, ist es wirklich wichtig das richtige Umzugsauto zu mieten und das dessen Größe zum Umzug passt. Wählt man ein zu kleines Auto, muss man sehr viel hin- und herfahren, was zu Zeitverlust und hohen Spritkosten führt. Ist das Auto zu groß, bezahlt man dagegen unnötigen Platz, den man gar nicht benötigt. Um weitere Kosten zu sparen, kann man das Auto frühzeitig mieten oder Rabatte nutzen.

8. Leerfahrten von Umzugsspeditionen nutzen

Wenn man nur wenige Möbel transportieren muss, kann man die Kosten einer Spedition durch einen Trick clever senken. Bei anderen Umzügen, die in der Nähe vorgenommen werden, ist oft noch Platz im LKW, den man kostengünstig nutzen kann. Aber auch Leerfahrten sind ein prima Weg, um Geld zu sparen.

9. Umzug von Steuer absetzen

Man sollte nicht vergessen, dass es möglich ist, Umzugskosten steuermindernd geltend zu machen. Sollte man aufgrund des Berufes umziehen müssen, kann man alle Kosten als Werbungskosten in der Steuererklärung ansetzen. Ist der Umzug privat, können trotzdem bis zu zwanzig Prozent von der Steuer abgesetzt werden.

10. Besitz aussortieren und verkaufen

Bei einem Umzug sollte man immer aussortieren, bevor man in die neue Wohnung zieht. So kann man verhindern, dass man Dinge mitnimmt, die man eigentlich gar nicht benötigt und die nur rumstehen würden. Außerdem wird das Umzugsvolumen verringert, wodurch man weniger Stauraum benötigt und gleichzeitig Zeit spart.

Beitrag von auf 23. Juli 2021. Abgelegt unter Allgemein. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste