Vier dekoverrückte Familien im Weihnachtsfieber!/Am 14.12. um 20:15 Uhr zeigt VOX „Das perfekte Weihnachtshaus“

Abgelegt unter: Freizeit |


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Nur eines?
Nein, in „Das perfekte Weihnachtshaus“ (am 14.12. um 20:15 Uhr bei
VOX) leuchten ganze Hausfassaden und Vorgärten! Während andere auf
ein beschauliches Fest mit Kerzenschein setzen, zeigen hier vier
Familien, was sie unter Weihnachtsdekoration verstehen – hier wird
geklotzt, nicht gekleckert! Das Besondere: Die vier Familien messen
sich miteinander und wollen sich in Sachen Deko gegenseitig um jeden
Preis übertrumpfen. Wer hat die meisten Lichter, wer das
spektakulärste Motto und bei wem stimmt das Gesamtkonzept? VOX
begleitet die Familien bei ihren anstrengenden Deko-Vorbereitungen
und ist dann dabei, wenn es bei ihrer großen „Anschalt-Party“ heißt:
„Stecker rein, Lichter an!“ und der Winter-Himmel hell erleuchtet
wird. Bei jeder der vier Lichter-Premieren auch vor Ort: die
Deko-Kontrahenten. Sie dürfen staunen, kritisieren und vor allem ihre
Gegner knallhart bewerten. Am Ende entscheiden sie durch die Vergabe
von null bis zehn Lichter-Punkten, wer „Das perfekte Weihnachtshaus“
inszeniert und sich über eine Siegerprämie von 5.000 Euro freuen
darf.

Und diese vier Familien wollen mit ihrer „Anschalt-Party“ neue
Deko-Maßstäbe setzen:

Familie Erdle: Chaos bis zur letzten Minute Die vierköpfige
Familie Erdle aus Veitshöchheim/Bayern verwandelt den Bereich vor
ihrem Haus jedes Jahr in eine amerikanische Weihnachtslandschaft und
will damit besonders hoch hinaus. Ihr markantes Markenzeichen:
riesige Airblow-Figuren, die eine Höhe von bis zu 2,40 Meter
erreichen – die kann wirklich niemand übersehen! Dieses Jahr haben
sich die Erdles zudem ein besonderes Highlight ausgedacht, das alles
bisher Dagewesene toppen soll: Mutter Angelika und Vater Matthias
sind selbst Teil ihrer Krippe und verkörpern Maria und Josef. Eine
extra für die „Anschalt-Party“ engagierte Sängerin soll für magische
Stimmung unter den Zuschauern sorgen: „Ich erwarte viel Gänsehaut“,
freut sich Angelika. Ihre Krippen-Outfits haben sie bis fünf Minuten
vor der Show noch kein einziges Mal anprobiert. Werden sie passen?

Familie Voigt: Die Zeit eilt! Christian und Brigitte Voigt aus
Niederwürschnitz/Sachsen setzen beim Schmücken auf erzgebirgische
Tradition – ihr Einfamilienhaus glänzt jedes Jahr mit traditioneller
Handwerkskunst aus Holz – die Vater Christian in mühevoller
Detail-Arbeit selbst herstellt! Während Brigitte in aller Ruhe ihrer
festlichen Innendekoration den letzten Schliff verpasst, rotiert
Christian aufgebracht in Werkstatt und Garten. Denn seine
Hauptattraktion, ein selbstgebauter, fliegender Holzengel, ist erst
am Morgen fertig geworden – und direkt beim ersten Probelauf kommen
Probleme auf! Christiane kennt ihren Mann: „Aufgeregt sind wir
natürlich beide, aber Christian wuselt und saust. Ich versuche, ihm
etwas Tempo zu nehmen.“

Sven Berrar und Sven Schaan: Angst vor dem großen Auftritt Das
Paar aus Ludweiler/Saarland teilt seine Leidenschaft für
funkelnd-blinkende Fest-Dekoration im amerikanischen Stil – je mehr,
desto besser! Die beiden schmücken den heimischen Außenbereich mit
jeder Menge buntem Kitsch, der gefühlt sicher auch aus dem Weltall zu
entdecken ist. Doch damit nicht genug: Auf der Terrasse entsteht
sogar eine italienische, motorbetriebene Krippenlandschaft! Kurz vor
ihrer großen Eröffnungsshow flattern bei dem sonst entspannten Paar
dann die Nerven. Ihr Ass im Ärmel gegen die Konkurrenz: Verkleidet
als Weihnachtsfrau und Weihnachtsengel werden sie selbst zu einem
glamourösen Teil ihrer Weihnachtsinszenierung! Die Aufregung bei Sven
Schaan ist riesig: „Weil es jetzt nicht mehr lange ist zu unserem
Auftritt, hab ich Panik davor, dass mit dem Make-up etwas nicht
klappt!“. Ob ihre Vorstellung am Ende gelingt?

Familie Voß: Vom Regen in die Traufe? Die sechsköpfige Familie aus
Hohenlinden/Bayern ist komplett weihnachtsvernarrt und sammelt mit
ihrer alljährlichen Light-Show unter dem Motto „Herz“ Spenden für das
Herzzentrum München – und das aus besonderem Grund: Tochter Yasmin
leidet an einem Herzfehler. Vater Sebastian hat für den Finaltag eine
böse Vorahnung: „Der absolute Super-GAU wäre für uns jetzt, wenn es
heute Abend regnet – denn wir haben alles für draußen geplant!“. Eine
riskante Angelegenheit, denn noch will das Wetter nicht so recht
mitspielen. Was Perfektionist Sebastian zusätzlich plagt: „Der
Rechner, der das Licht steuert, ist abgestürzt!“. Und ohne Licht
keine spektakuläre Light-Show! Kann die Familie ihre „Anschalt-Party“
noch im letzten Moment retten oder werden ihre Probleme den
Konkurrenten in die Hände spielen?

Welche Familie im großen Finale nach der letzten „Anschalt-Party“
für das Zusammenspiel von Dekoration, Technik, Kreativität und
Gesamtkonzept die meisten Punkte erhält und ein Preisgeld von 5.000
Euro ergattert, zeigt VOX in „Das perfekte Weihnachtshaus“,
produziert von der UFA Show&Factual, am 14. Dezember um 20:15 Uhr.

Pressekontakt:
VOX Presse & Kommunikation, Janine Pratke, Tel.: 0221. 456-81511
VOX Bildredaktion, Lotte Lilholt, Tel.: 0221. 456-81512

Beitrag von auf 10. Dezember 2014. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste