Von A wie Abstandsregelung bis Z wie Zertifizierung – Patientensicherheit steht bei medizinisch-kosmetischen Behandlungen mit dem EMSCULPT an erster Stelle (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Es gibt zahlreiche Angebote, um seinen Körper nach dem Lockdown, während dem Sport nur eingeschränkt möglich war, wieder in Form zu bringen, den Muskeln einen Kickstart zu geben und sein Training wieder aufzunehmen. Von schweißtreibenden Workouts bis hin zur Hilfe vom Doc. Interessierte sollten sich zu all den Angeboten umfassend informieren und auf ein paar Qualitätsmerkmale achten. EMSCULPT bietet seinen Patienten größtmögliche Sicherheit und hat neben den so wichtigen FDA- und CE-Zertifizierungen mehr als 15 Studien durchgeführt, die die Wirksamkeit belegen. Auch darüber hinaus wird Patientensicherheit groß geschrieben: Eine Behandlung ist auch unter Berücksichtigung der momentan geltenden Abstands-und Hygieneregeln möglich, da das Gerät nach dem Anlegen des Applikators durch geschultes medizinisches Fachpersonal selbstständig arbeitet und der Kontakt zwischen Patient und Behandler minimal ist. Zudem ist es leicht zu reinigen und zu desinfizieren.

Das EMSCULPT mit den Applikatoren für Bauch, Po, Arme und Beine des Herstellers BTL Aesthetics ist als medizinisches Gerät zugelassen und sowohl FDA- als auch CE-zertifiziert. Um diese Zulassungen zu erhalten, wurde es von den Vergabestellen umfassend geprüft, sodass Patienten sich auf Qualität und Gerätesicherheit verlassen können. Darüber hinaus wird die Behandlung mit EMSCULPT ausschließlich in Arztpraxen angeboten. Erfahrene Mediziner beraten umfassend, informieren Patienten über die Wirkweise und klären auf. Speziell geschultes medizinisches Fachpersonal gewährleistet zusätzlich die sachgemäße Anwendung. Während der Patient sich entspannt zurücklehnt, wird der Applikator auf die zu behandelnde Stelle aufgelegt und das Gerät übernimmt den Rest. Der Effekt: Als hätte man 20.000 Sit-ups oder 15.000 Bicep Curls in nur 20-30 Minuten absolviert – abhängig von der behandelten Körperpartie. EMSCULPT nutzt die innovative HIFEM-Technologie, die mit elektromagnetischer Stimulation arbeitet und sorgt durch supramaximale Muskelkontraktionen für Muskelwachstum bei gleichzeitigem Fettabbau.

Bereits 2018 untersuchten Mediziner der USC School of Medicine in Kalifornien die Wirkung von EMSCULPT auf den Bereich der Bauchmuskulatur. (*) Dafür wurden 22 Probanden vor und nach einer Behandlungsreihe von vier Sitzungen mittels Magnetresonanztomografie untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass die zertifizierte HIFEM-Technologie von EMSCULPT in der Tat eine signifikante Wirkung erzielt: Zwei Monate nach der Behandlung hatte sich das Fettgewebe der Probanden im Durchschnitt um 18,6 % reduziert, während eine Zunahme der Bauchmuskeln um 15,4 % erreicht wurde. Insgesamt liegen inzwischen 15 hochwertige klinische Multi-Center-Studien aus den USA vor, die die Wirksamkeit und Sicherheit von EMSCULPT mit modernen Methoden wie MRT, CT oder Ultraschall nachweisen konnten. Die Studien zeigten wiederholt, dass EMSCULPT konsistente und langfristige Ergebnisse bei Muskelaufbau Fettabbau erreicht. Individuell erzielte Resultate können dabei bisweilen zwar vom Durchschnitt abweichen, jedoch darf die Methode insgesamt als sehr effektiv betrachtet werden.

Auch vor dem Hintergrund der sehr aktuellen weltweiten Gesundheits-Situation und den damit verbundenen Regelungen, die zum Schutze aller gelten, bietet eine EMSCULPT-Behandlung Sicherheit. Dennoch ist Vorsicht weiterhin das oberste Gebot. Hygieneregeln, regelmäßiges Desinfizieren von Flächen und Händewaschen sowie das Tragen eines Mundschutzes erlauben den Besuch von Praxen. Auch die Behandlung selbst ermöglicht das Einhalten von Abstandsregeln. Der Applikator wird aufgelegt, den Rest erledigt das EMSCULPT. Der Kontakt zwischen Patient und Behandler ist minimal. Die Applikator werden nach jeder Anwendung desinfiziert.

Eine Behandlung beim EMSCULPT-Anbieter in der Nähe können Interessierte über BTL Aesthetics ( http://www.btlaesthetics.com/ ) vereinbaren.

*High intensity focused electromagnetic therapy evaluated by magnetic resonance imaging: Safety and efficacy study of a dual tissue effect based non-invasive abdominal body shaping, University of Southern California Division of Plastic Surgery, Beverly Hills, California, Paula Fines Center, Sofia BG, Europe.

Pressekontakt:

MIT-SCHMIDT Kommunikation GmbH
Frau Anne-Katrin Kohlmorgen
Fasanenweg 3
21227 Bendestorf
Tel: +49 (0)40-4140639-0
E-Mail: kohlmorgen@mit-schmidt.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/145124/4620138
OTS: BTL Aesthetics Germany GmbH

Original-Content von: BTL Aesthetics Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 10. Juni 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste