Was ist, wenn Mann zu wenig Testosteron hat?/ Spruch des Tages 26. August 2020

Abgelegt unter: Literatur,Vermischtes |



 

Was ist Testosteron?

Testosteron, das wichtigste Sexualhormon bei Männern, ist zuständig für die Libido und auch die „Standhaftigkeit“ beim Sex. Es ist ein Sexualhormon, das bei Frauen und Männer in verschiedener Konzentration vorkommt, aber mit unterschiedlicher Wirkung und Funktion.

Funktionen von Testosteron

Das Testosteron ist zuständig für die Bildung des Männlichkeitsprofils. Dazu gehören die Entwicklung der Geschlechtsorgane, sowie Körper- und Gesichtsbehaarung. Außerdem wird der Körperbau beeinflusst. Das bemerkt man an den breiteren Schultern und der schmaleren Hüfte. Außerdem haben Männer einere tiefere Stimme und markantere Gesichtszüge. Zusätzlich ist Testosteron zuständig für typisch männliche Emotionen und Verhaltensweisen. Dazu zählen beispielsweise ein dominantes „Kampf“- und Beschützerverhalten und „aggressivere“ Verhaltensweisen. Weitere Merkmale sind der Begattungsdrang und ein geringeres Bedürfnis zu Reden. Außerdem zählt auch eigensinniges und egozentrisches Verhalten dazu.

Weitere Aufgaben von Testosteron

Testosteron sorgt zudem für eine gesteigerte sexuelle Aktivität. Mit anderen Worten, für einen harten Penis und seine Standhaftigkeit. Außerdem hilft es einen gesünderen Körper zu erhalten. Es ist für den Fettabbau an Bauch und Hüften, sowie die Bildung von Muskeln verantwortlich. Es verstärkt zudem die Knorpel- und Knochen-Neubildung und trägt zu eine Vermehrung der roten Blutkörperchen bei. Zusätzlich hat man mehr Kraft und Energie, verbunden mit mehr Antrieb und Bewegung. Eine wichtige Funktion von Testosteron ist zudem die Stressverarbeitung, wodurch man aus ausgeglichener ist.  Zuletzt fördert es die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer.

Was kann bei zu wenig Testosteron passieren?

Je nach Grad des Testosteronmangels kann es zu einer Feminisierung des Mannes kommen – innerlich wie äußerlich. Aufgrund von zu wenig Testosteron kommt es zu Potenzstörungen. Das geht einher mit einem Rückgang der Libido und der sexuellen Aktivitäten. Außerdem kommt es zu Erektionsstörungen, Verminderung der Spermienproduktion, Reduzierung des Hodenvolumens sowie Schrumpfung des Geschlechtsorgans. Weitere Begleiterscheinungen sind eine Abnahme der Muskulatur, sowie Fettansammlungen an Bauch und Hüfte. Auch kann Haarausfall auftreten. Zudem vermindert sich die Leistungsfähigkeit. Damit verbunden sind chronische Müdigkeit und eine Konzentrationsschwäche. Außerdem kann eine Abnahme des Testosterons zu Verstimmungen, Angstgefühlen oder Nervosität führen. Weiter, können Schlafstörungen und Hitzewallungen auftreten.

Krankheiten ausgelöst durch eine Abnahme des Testosterons

Neben leichteren Begleiterscheinungen, kann eine Verminderung von Testosteron auch zu schwerwiegenden Erkrankungen führen. Dazu gehören beispielsweise Knochenschwund oder Osteoporose. Außerdem kann es zu Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen kommen. Zusätzlich erkranken Männer mit einer niedrigen Testosteronkonzentration häufiger an Prostata-Krebs.

Was verhindert die Produktion von Testosteron?

Vor allem Milch und Milchprodukte sowie kohlensäurehaltige Getränke verhindern die Produktion von Testosteron. Außerdem sollte man Fertiggerichte, säuerliches, süßes und kaltes Essen mit Vorsicht genießen. Zusätzlich hemmen Zigaretten und Alkohol — im Allgemeinen schlecht für die Gesundheit — die Testosteronproduktion. Neben einer schlechten Ernährung führen vor allem wenig Sport und Sex, sowie Übergewicht zu einem Testosteron-Verlust. Nicht förderlich sind zudem wenig Schlaf sowie Stress und psychische Belastungen.

Mangel an Testosteron durch Krankheiten

Neben einem Testosteronverlust durch eine schlechte Ernährung oder Lebensweise gibt es auch medizinische Ursachen.

Medizinische Faktoren sind beispielsweise eine genetische Hoden-Fehlbildungen oder eine Hodenentzündung. Außerdem kann es durch eine Lebererkrankung, einige Autoimmunerkrankungen oder chronische Infektionen zu einer Verringerung von Testosteron kommen. Daneben können medizinische Behandlungen mit Cortison-Präparaten oder Bestrahlung und Chemotherapie einen Mangel an Testosteron herbeiführen.

Tipps bei Verringerung des Testosterons

Stellst Du als Mann einen Libido-Verlust im Alltag fest, denke nicht sofort daran, Potenz-steigernde Mittel zu nehmen. Überdenke lieber Deine Ernährung und deine Alltagsgewohnheiten. Du wirst merken, dass Du durch kleine oder größere Umstellungen in Deinem Alltag große Veränderung erzielen kannst.

Hast Du Probleme mit dem Testosteronhaushalt oder fühlst Dich generell schlapp? Dann ist dieser Ratgeber genau das Richtige für Dich!

Das komplette Buch „Mann hat fertig“ gibt es auf indayi.de.

Außerdem erhältlich auf Amazon, sowie in allen Online-Shops, tolino-Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen.

Warnung:

Das Lesen der Bücher von Tabou B. B. Braun kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

Beitrag von auf 27. August 2020. Abgelegt unter Literatur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste