Westfalen-Blatt: Präses Kurschus: Unsere Kirche ist weder eine Moralanstalt noch eine Werteagentur – Tiefe Sehnsucht nach Glauben und Orientierung

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


»Es gibt eine tiefe Sehnsucht nach Glauben und
Orientierung. Die Menschen erwarten Profil, Klarheit und
Glaubensstärke«, sagt Annette Kurschus, die Präses der Evangelischen
Kirche von Westfalen, im Interview mit dem Bielefelder
“Westfalen-Blatt” (Montagsausgabe).

Die Kirchen dürften nicht auf ihre karitative Arbeit reduziert
werden. »Unsere Kirche ist weder eine Moralanstalt noch eine
Werteagentur. Mit unserem Reden und Handeln antworten wir auf das,
was Gott zuallererst an uns getan hat«, sagt Kurschus.

Die Präses predigt am Heiligen Abend im ARD-Fernsehgottesdienst
(ab 16.15 Uhr live) zu dem Motto »Der Weihnachtsmoment – wie aus
Furcht Vertrauen wird«.

Bei Fragen zur Integration gehe es darum, berechtigte Bedenken
ernst zu nehmen. Kurschus: »Natürlich haben wir die Sorgen und
Befürchtungen im Zusammenhang mit der Migration auch im Blick. Wir
haben keine unbegrenzte Aufnahmekraft.«

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Thomas Hochstätter
Telefon: 0521 585-261
t.hochstaetter@westfalen-blatt.de

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 23. Dezember 2018. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste