WK Wertkontor profitiert mit den kostbaren Faksimiles vom Vintage-Trend – wie die Erfahrungen der Vertriebsmitarbeiter belegen

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Durch den anhaltenden Trend, Altüberliefertes zu dekonstruieren, daran Änderungen vorzunehmen und so etwas Neues, Wertvolles zu schaffen, profitiert die WK Wertkontor GmbH mit ihren Faksimile-Ausgaben nachweislich. Kunst aus vorherigen Jahrhunderten in neue Zusammenhänge und in ein neues Licht zu tauchen, ist, vom Vintage-Look abgeleitet und den Erfahrungen der Außendienstmitarbeiter der WK Wertkontor GmbH folgend, ein neuer Trend bei Sammlern und Kunstliebhabern. So erfreuen sich laut dem in Gütersloh ansässigen Unternehmen die kostbaren Faksimiles der Zeichnungen von Leonardo da Vinci (1452–1519) beispielsweise großer Beliebtheit. Es besteht hier die Möglichkeit, jede der 80 Zeichnungen der Box zu entnehmen und repräsentativ zu rahmen und anschaulich in einer Glasvitrine zu präsentieren. Insgesamt existieren auf der ganzen Welt nur 950 nummerierte Exemplare dieses Faksimiles, die exklusiv von der WK Wertkontor GmbH aus Gütersloh vertrieben werden.

Aber auch kostbare Faksimiles von Büchern aus vergangener Zeit, geadelt mit dem gewissen Nostalgiefaktor, verkaufen sich hervorragend. Zu Hause beim Käufer in eine neue Umgebung getaucht und in andere Zusammenhänge gestellt, wie in einen passenden transparenten Schaukasten, erhalten sie einen ganz neuen und dekorativen Ausdruck.

Beispielhaft aus der Kollektion der WK Wertkontor GmbH steht hierfür der Codex „Die wunderbare Tierwelt des Petrus Candidus“ – ein mit vielen Zeichnungen versehenes Buch, das es weltweit in dieser Ausgabe nur in einer Auflage von 1499 nummerierten Exemplaren gibt.

Weitere Informationen unter www.wk-wertkontor.de

Beitrag von auf 18. März 2021. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste