Ayurvedamassagen für Mutter und Kind

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Ayurvedamassagen sind sehr tiefgreifend
 

Ja, Ayurveda-Massagen – das sind schon ganz besonders schöne und sinnliche Erfahrungen – das gilt auch in der Schwangerschaft, so Wolfgang Neutzler, der Leiter das Ayurvedaschule im Rosenschloss.

Schon seit über 10 Jahren bietet er die ayurvedische Schwangerenmassage und die Kursleiter-Ausbildung für die ayurvedische Babymassage regelmäßig mehrmals im Jahr an.

Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland, der Schweiz und aus Österreich. Die Teilnehmerin mit der weitesten Anreise kam sogar von den kanarischen Inseln.

Gelernt hat Wolfgang Neutzler beide Ausbildungen bei einem ayurvedischen Arzt-Ehepaar, mit dem er über einige Jahre kooperierte.

Als Lernende melden sich Krankenschwestern, Ayurveda-Spezialisten, Kosmetikerinnen, Physiotherapeuten und Heilpraktiker – eigentlich kommen alle Gesundheitsberufe in Frage – wichtig ist die Offenheit für das ganzheitliche ayurvedische Gesundheits-System und Freude am Massieren und am Unterrichten.

Die Schwangerenmassage wird gegenseitig eingeübt. Die ayurvedische Babymassage wird an Puppen eingeübt und dann mit Supervision an Mütter / Väter mit Ihren Kindern unterrichtet.

Manchmal, so Wolfgang Neutzler, sind auch die Teilnehmer schon im fortgeschrittenen Stadium schwanger. So können alle sofort erkennen, wieviel Freude es für die Schwangeren ist, die ayurvedische Schwangerenmassage zu bekommen.

…und manchmal meldet sich auch das Kind schon mit einem wohligen Strampeln.

Diese ayurvedische Massagen, diese Erfahrung geben die Teilnehmer der ayurvedischen Fachfortbildungen immer wieder als Feedback, sind tiefgreifend regenerierend und sehr förderlich für die Gesundheit der Mutter und für das Wachstum und die Entwicklung des Kindes.

Körper, Seele und Geist werden in Harmonie gebracht und das drückt sich durch Gesundheit und durch Lebensfreude aus.

Die nächsten Fachfortbildungen in ayurvedische Schwangerenmassage „Garbhini-Abhyanga“ und die Kursleiter-Ausbildung für ayurvedische Babymassage „Kumara-Abhyanga“ werden in der Ayurvedaschule im Rosenschloss schon Mitte März wieder durchgeführt.

Für Teilnehmer, die sich für beide Ayurveda-Fachfortbildungen anmelden, gibt es Sonderkonditionen.

Im Bildungszentrum Rosenschloss ist auch für Verpflegung und für die Unterkunft gesorgt.

Tief berührt sind die Teilnehmer der Ausbildungsgruppen immer wieder, wenn sie erfahren, wie ausschlaggebend das emotionales Gleichgewicht der Mutter vor der Empfängnis und während der Schwangerschaft für die Konstitution sowie die Gesundheit des Kindes ist.

…und wie förderlich die ayurvedische Babymassage für die Gesundheit und die Entwicklung des Säuglings.

Schön und gefallen sind subjektive Wahrnehmung, auch bei der Beschreibung von den Teilnehmern der Ausbildungsgruppen.

Genauso entscheidend ist die Tatsache, dass die speziellen Öle und die Ayurveda-Massagen den Stoffwechsel optimieren, was für die werdende Mutter wie für das Kind eminent wichtig ist.

Natürlich sind auch die Gefühle, die Ernährung und der Lebensstil der Schwangeren wichtig – all das wird in der Fachfortbildung „ayurvedische Schwangerenmassage“ unterrichtet, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

kompetente Begleiter für die Schwangeren und für die jungen Mütter sein können.

Zu den Fachfortbildungen: ayurvedische Schwangerenmassage (Garbhini-Abhyanga)…

und Kursleiterausbildung ayurvedische Babymassage (Kumara-Abhyanga)…

Beitrag von auf 28. Februar 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste