Bluthochdruck – gefährliche Fehldiagnosen und teure Medikamente / „Doc Fischer“ im SWR Fernsehen

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Schwerpunkt „Bluthochdruck“ in „Doc Fischer“ am Montag, 17. Mai 2021, 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen, in der ARD-Mediathek und auf Youtube

Fast jeder Dritte in Deutschland leidet an der Volkskrankheit Bluthochdruck. In der zweiten Folge des Gesundheitsmagazins „Doc Fischer“ widmet sich Dr. Julia Fischer dem wichtigsten Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie erklärt unter anderem, welche Anzeichen es gibt, dass hormonelle Störungen zu Bluthochdruck führen und welche Rechte Patient*innen bei ihren Blutdruckmedikamenten haben. Zu Gast im Studio: Professor Mark Dominik Alscher, Geschäftsführer der Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH Stuttgart. Am Montag, 17. Mai 2021, 20:15 bis 21 Uhr, im SWR Fernsehen. Im Anschluss online in der ARD-Mediathek (http://www.ARDmediathek.de/ard/search/marktcheck), beim SWR (http://www.swr.de/marktcheck) und auf Youtube (http://www.youtube.com/marktcheck).

Ursachen für Bluthochdruck – häufig werden hormonelle Auslöser übersehen

Häufig wird von Mediziner*innen übersehen, dass hinter Bluthochdruck auch Hormonstörungen stecken können. Bei einer falschen Diagnose folgt häufig eine langjährige medikamentöse Therapie mit entsprechenden Nebenwirkungen. Dr. Felix Flohr, Endokrinologe am Diakonissenkrankenhaus in Karlsruhe, warnt vor dieser Form des Bluthochdrucks: „Wir gehen davon aus, dass diese Bluthochdruckform gefährlicher ist als der normale Bluthochdruck. Da gibt es Untersuchungen, die zeigen, dass das Risiko fürs Herz und andere Organe im Körper höher ist als bei einem normalen Bluthochdruck. Deswegen ist es so wichtig, diese Bluthochdruckform zu erkennen.“

Kostendruck im Gesundheitswesen – viele bekommen nicht die besten Medikamente

Nicht selten nehmen Patient*innen mehrere Blutdruckpillen gleichzeitig. Doch mittlerweile gibt es auch Kombipräparate, die verschiedenen Wirkstoffe zusammenfassen und deshalb Nebenwirkungen abschwächen. Die modernen Präparate sind allerdings teuer und werden deshalb nur in seltenen Fällen verschrieben. „Viele Kombipräparate sind immer noch Originalpräparate, sie sind teuer und wir haben Bedenken, ob wir es mit unserem Budget schaffen, alle unsere Patienten abzudecken“, sagt Dr. Susanna Colopi Glage, Allgemeinmedizinerin aus Karlsruhe. „Wenn wir das Budget nicht halten, dann zahlen wir selbst, dass wissen Patienten vielleicht nicht: Der Arzt muss dann die Medikamente, die er über dem Budget verschreibt, selber bezahlen!“. „Doc Fischer“ erklärt die systematischen Probleme bei Bluthochdruckmedikamenten.

Weitere Themen der Sendung

Zuckerkrank durch Corona – wenn das Virus die Bauchspeicheldrüse befällt

Allergietests – was bringen Produkte aus der Apotheke und dem Internet?

„Doc Fischer“ – das SWR Gesundheitsmagazin

Wissenschaftlich fundiert, einfach erklärt, nah an Patient*innen präsentiert die Ärztin und Journalistin Dr. Julia Fischer jeden Montag neueste medizinische Erkenntnisse und Behandlungsmethoden und gibt Tipps, wie man fit und gesund bleiben kann. „Doc Fischer“ begleitet den Arbeitsalltag in Kliniken, ist nah an Ärzt*innen und Forschung und beantwortet Fragen, die Patient*innen bewegen.

Dr. Julia Fischer

Dr. Julia Fischer arbeitete nach dem Studium und ihrer Promotion als Assistenzärztin in der Nuklearmedizin der Charité in Berlin, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte und ein multimediales Volontariat an der electronic media school (Journalistenschule von rbb und MABB) in Radio-, Fernsehen- und Online-Journalismus absolvierte. Als Buchautorin („Medizin der Gefühle“) und medizinische Expertin in Talkshows („hart aber fair“ (ARD), „Auf den Punkt“ (DW)) und Podcasts erklärt sie anschaulich medizinische Themen. Derzeit arbeitet sie unter anderem als Autorin bei der Abendshow des rbb. In ihrer rbb-Rubrik „Dr. Julia Fischer erklärt“ (Fernsehen und Online/Social Media) leistet sie erfolgreich Aufklärungsarbeit zum Coronavirus und seinen Auswirkungen.

Die Sendung ist nach Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD-Mediathek unter www.ARDMediathek.de/SWR zu sehen sowie beim SWR unter www.SWR.de/marktcheck.

Außerdem auf Youtube unter www.youtube.com/marktcheck.

Fotos bei www.ARD-foto.de.

Informationen, kostenfreie Bilder und weiterführende Links unter http://swr.li/docfischer-bluthochdruck.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 17. Mai 2021. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste