Corona-Sorge gerecht werden / Patienten mit Grippesymptomen sind beunruhigt – Arztpraxen sind schlecht erreichbar

Abgelegt unter: Gesundheit |


Hamsterkäufe spiegeln die Verunsicherung der Bevölkerung wider.
Patienten suchen Sicherheit im Hinblick auf eine mögliche Corona-Infektion bei
ihren Hausärzten.

Diese wollen allerdings keine Besuche von Patienten mit begründetem
Corona-Verdacht. Erstens fehlt ihnen oftmals die geeignete Ausstattung mit
Schutzanzügen und -masken; zweitens haben sie die Befürchtung, dass ihre Praxen
durch die lokalen Gesundheitsbehörden temporär geschlossen werden.

Patienten sollen lieber anrufen. Aber schon in normalen Zeiten sind
Hausarztpraxen telefonisch schwer erreichbar. Warteschleifen sind die
Normalität.

Die Hamburger Gesundheitsplattform meinRezept.online bietet eine für Arztpraxen
und Patienten kostenfreie und schnelle Lösung: Ein Button für Corona-Tests,
integriert in die Website oder das Google-Profil der Hausärzte, auf den in der
telefonischen Warteschleife der Praxis hingewiesen wird. “Die Einbindung des
Buttons und die Anpassung des Praxisablaufs steht nach wenigen Minuten”, so
Hanno Behrens, einer der Gründer von https://meinrezept.online. Patienten
schicken über den Button ihren Hausärzten einen ausgefüllten Online-Fragebogen,
der nach den Vorgaben des Robert Koch Instituts und der Deutschen Gesellschaft
für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) entwickelt wurde. Hausärzte
werten die Fragebögen im Hinblick auf einen begründeten Verdacht und eine
mögliche Kostenerstattung eines Corona-Tests durch die Krankenkassen aus. “Mit
dem Button auf unserer Webseite kann ich auf die Corona-Sorgen meiner Patienten
sofort auch ohne Schutzausstattung reagieren” bestätigt der Hamburger Hausarzt
Dr. Axel Moormann.

Patienten können diese Auswertung abwarten, oder sich direkt einen
Corona-Selbsttest schicken lassen, dessen Kosten sie je nach Urteil des
Hausarztes von den Krankenkassen erstattet bzw. bezahlt bekommen.

Die Selbsttest-Kits werden inklusive einer Video-Anleitung und einem frankierten
Rückumschlag von dem Hamburger Labor Dr. Heidrich & Partner direkt an die
Patienten verschickt. Innerhalb von drei Tagen haben die Patienten Sicherheit
über eine mögliche Corona-Infektion. “Wer die Ergebnisse einen Tag schneller
bekommen möchte, kann die Probe durch eine vertraute Person auch direkt beim
Labor abgeben lassen” betont Labor-Chef Dr. Jens Heidrich.

Entfällt eine Erstattung durch die Krankenkasse, berechnet das Labor den
Patienten nach GOÄ EUR153,58. meinRezept.online stellt seine Leistung in dieser
Krisensituation Ärzten und Patienten kostenfrei zur Verfügung.

Für die Einbindung des Buttons müssen sich Ärzte mit ihrer Praxis bei
meinRezept.online registrieren. Ihr Webmaster erhält dann automatisch einen
individuellen Code zur einfachen und schnellen Übernahme in die Ärzte-Homepage.

Pressekontakt:

meinRezept.online
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg
Hanno Behrens
(040) 605 900 900
hcb@meinrezept.online

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/142069/4540018
OTS: meinRezept.online – GORILLA Logistics GmbH

Original-Content von: meinRezept.online – GORILLA Logistics GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 6. März 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste