Veröffentlichte Studienergebnisse zeigen, dass MolecuLight Fluoreszenz Point-of-Care Imaging Pseudomonas Aeruginosa (PA) in Wunden mit einem PPV von 93 % nachweist

Abgelegt unter: Gesundheit |


Studie enthüllt die Nützlichkeit der Cyanfluoreszenz zur zuverlässigen Vorhersage von Pseudomonas, einem bakteriellen Erreger, der die Wundheilung verhindert und sich oft konventionellen Behandlungsmethoden entzieht

MolecuLight Inc (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3082327-1&h=764838193&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3082327-1%26h%3D1164250491%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fus.moleculight.com%252F%26a%3DMolecuLight%2BInc&a=MolecuLight+Inc)., der führende Anbieter von Point-of-Care-Fluoreszenz-Imaging zur Erkennung von Wunden mit erhöhter bakterieller Belastung, gab die Veröffentlichung der Ergebnisse einer unabhängigen, prospektiven klinischen Studie mit 28 Wunden in Diagnostics mit dem Titel „Rapid Diagnosis of Pseudomonas aeruginosa in Wounds with Point-of-Care Fluorescence Imaging“ bekannt.

Pseudomonas aeruginosa (PA) ist ein häufiger bakterieller Erreger in chronischen Wunden, der für seine Neigung bekannt ist, Biofilme zu bilden und sich konventionellen Behandlungsmethoden zu entziehen. PA-Infektionen treten bei chronischen Wunden häufig auf1, und die frühzeitige Erkennung von PA in Wunden ist entscheidend, um schwerwiegendere Wundfolgen zu mildern. PA in Wunden ist mit einer schnellen Wundverschlechterung2, höheren Raten von Hauttransplantationsverlust3 und höheren Raten von Sepsis4 verbunden. Die Ergebnisse dieser klinisch orientierten Studie zeigen, dass die Fluoreszenzbildgebung mit dem MolecuLight i:X® schnell PA in chronischen Wunden nachweisen kann. In der Studie wurden von chronischen Wunden, bei denen Zyan beobachtet wurde, Gewebeproben zur Kulturanalyse entnommen. Die Ergebnisse dieser Analyse zeigen, dass die in MolecuLighti:X-Bildern detektierte cyanfarbene Fluoreszenz in 93 % der untersuchten Wunden prädiktiv für PA war, obwohl weniger als 20 % der Wunden die „klassischen“ Symptome von Pseudomonas aufwiesen.

„Ich sehe jeden Tag nicht heilende Wunden und kämpfe, weil die Ursache oft unklar ist. Die Möglichkeit, die Wunden von Patienten vor Ort zu untersuchen und Wunden, die Pseudomonas beherbergen, zu unterscheiden, ist ein wesentlicher klinischer Vorteil, der es mir ermöglicht, die Therapie sofort anzupassen“, sagt Rose Raizman, die Autorin der Studie und Wundpflegespezialistin am Scarborough Health Network, Lawrence S. Bloomberg Faculty of Nursing an der University of Toronto. „Die Ergebnisse der Studie und meine klinische Erfahrung mit dem MolecuLight i:X legen nahe, dass das auf Fluoreszenzbildern erkannte Cyan zur zuverlässigen Vorhersage von Pseudomonas am Point-of-Care verwendet werden kann.“

Der Bedarf an definitiven Methoden zur Verbesserung der bakteriellen Erkennung in Wunden am Point-of-Care ist unbestreitbar, da >80 % der Wunden mit hoher bakterieller Belastung bei der Routineuntersuchung übersehen werden6,7. Die Pathogenität von PA und seine Neigung zur Biofilmbildung8-11 machen seinen schnellen Nachweis kritisch. Klinische Leitlinien empfehlen die Verwendung von klinischen Zeichen und Symptomen, um die Früherkennung von PA5 zu unterstützen; diese Symptome treten jedoch bei infizierten Wunden häufig nicht auf. In der Tat wiesen in dieser Studie weniger als 20 % der Wunden, die positiv für PA waren, diese Symptome auf. Daher kann es sein, dass Kliniker die Mehrheit der Wunden, die PA enthalten, übersehen. Diese Studie veranschaulicht, wie die Point-of-Care-Fluoreszenz-Bildgebung zusammen mit der Beurteilung klinischer Anzeichen und Symptome einer Infektion dazu beitragen kann, diese Herausforderungen zu bewältigen. Die Fluoreszenzbildgebung verbessert potenziell die Erkennung von PA in Wunden und liefert dem Wundpflegepersonal außerdem Echtzeitinformationen über die Wirksamkeit von Behandlungen, die auf die Beseitigung von PA abzielen.

Diese Publikation stellt eine bedeutende Ergänzung der zunehmenden klinischen Evidenz (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3082327-1&h=1732669450&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3082327-1%26h%3D2094637459%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fus.moleculight.com%252Fpublications%252F%26a%3Dgrowing%2Bbody%2Bof%2Bclinical%2Bevidence%2B&a=zunehmenden+klinischen+Evidenz+)zur Nützlichkeit der Point-of-Care-Fluoreszenz-Bildgebung für den Nachweis von Wunden mit Bakterien dar.

1de Oliveira, F.P et al, J. Wound Ostomy Cont. Nurs. 2017, 44 , 528-535.

2Turner KH et al, PLoS Genet 2014

3Hogsberg T et al, PLoS One 2011

4 McManus AT et al, Eur J Clin Microbiol 1985

5Mutluoglu, M. et al, Can. Med. Assoc. J. 2011, 183 , E499.

6Le, L. et al,. Adv. Wound Care 2020.

7Reddy, M, JAMA 2012, 307 , 605-611.

8Schaber, J.A. et al, Infect. Immun. 2007, 75 , 3715-3721.

9Kamali, E et al., BMC Res. Notes 2020, 13 , 27.

10Drenkard, E. et al, Nature 2002, 416 , 740-743,

11Aloush, V. et al, Antimicrob. Agents Chemother. 2006, 50 , 43-48.

Informationen zu MolecuLight Inc.

MolecuLight Inc. (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3082327-1&h=2536952937&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3082327-1%26h%3D2289272790%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.moleculight.com%252F%26a%3DMolecuLight%2BInc.&a=MolecuLight+Inc.) ist ein privates Unternehmen für medizinische Bildgebung, das seine proprietäre Fluoreszenz-Imaging-Plattformtechnologie entwickelt hat und in mehreren klinischen Märkten vermarktet. Das erste kommerziell freigegebene Gerät von MolecuLight, das Fluoreszenz-Bildgebungssystem MolecuLight i:X, und sein Zubehör bieten dem globalen Wundversorgungsmarkt ein handgehaltenes Point-of-Care-Bildgebungsgerät zur Erkennung von Wunden mit erhöhter Bakterienbelastung (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3082327-1&h=3876315223&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3082327-1%26h%3D1228343494%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fus.moleculight.com%252Fmoleculight-ix%252F%26a%3Ddetection%2Bof%2Bwounds%2Bcontaining%2Belevated%2Bbacteria&a=Erkennung+von+Wunden+mit+erh%C3%B6hter+Bakterienbelastung) (bei Verwendung mit klinischen Anzeichen und Symptomen) und zur digitalen Wundmessung (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3082327-1&h=4216062432&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3082327-1%26h%3D2709229206%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fus.moleculight.com%252Fdigital-measurement-of-wound-area-length-width-and-depth%252F%26a%3Ddigital%2Bwound%2Bmeasurement&a=digitalen+Wundmessung). Das Unternehmen vermarktet seine einzigartige Fluoreszenz-Bildgebungsplattform-Technologie auch für andere Märkte mit weltweit relevantem, unerfülltem Bedarf, darunter Lebensmittelsicherheit, Verbraucherkosmetik und andere industrielle Schlüsselmärkte.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1446911/MolecuLight_Results_Published_in_Study_Show_MolecuLight_Fluoresc.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3082327-1&h=3870754859&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3082327-1%26h%3D1226487421%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1446911%252FMolecuLight_Results_Published_in_Study_Show_MolecuLight_Fluoresc.jpg%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F1446911%252FMolecuLight_Results_Published_in_Study_Show_MolecuLight_Fluoresc.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F1446911%2FMolecuLight_Results_Published_in_Study_Show_MolecuLight_Fluoresc.jpg)

Original-Content von: MolecuLight Inc., übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 2. März 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste