Vodafone-Mitarbeiter an Corona infiziert

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Ein Mitarbeiter von Vodafone-Deutschland ist am Corona-Virus
erkrankt. Das hat das Unternehmen am Montagmorgen intern bekanntgegeben,
berichtet die Düsseldorfer “Rheinische Post” (Online-Ausgabe). Der Mitarbeiter
war am Freitag positiv auf das Virus getestet worden. Er hatte an der
Karnevalssitzung in Heinsberg teilgenommen, bei der sich viele andere Menschen
infiziert hatten. Weil der Mitarbeiter nach der Karnevalssitzung nicht mehr in
der Düsseldorfer Vodafone-Zentrale anwesend war, wird dort auf
Quarantänemaßnahmen für Beschäftigte verzichtet. Bei einer Dienstreise zur
Konzernzentrale in Großbritannien hatte der Mitarbeiter unter anderem Kontakt
zu einem Vodafone-Kollegen aus Unterföhring bei München. Dieser und sechs
weitere Beschäftigte aus Unterföhring wurden angewiesen, erst einmal zu Hause zu
arbeiten. Für alle Vodafone Mitarbeiter weltweit sind Auslandsreisen bis auf
weiteres bereits nicht mehr erlaubt, es sei denn, sie sind zwingend
erforderlich. Das Unternehmen berät über weitere Schritte.

WWW.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4534860
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 2. März 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste