Die sanften Seiten des Winters im Bergdorf Prechtlgut

Abgelegt unter: Gesundheit,Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Langlaufen in Wagrain Kleinarl (c) TVB WagrainKleinarl (Prechtlgut)
 

Stay@chalet – stay private – stay safe: drei gute Argumente liefert das Bergdorf Prechtlgut in Wagrain für einen Winterurlaub mit gutem Gewissen. Dazu passt auch das vielfältige Wintersportangebot abseits von Pisten und Massenandrang perfekt.

Berge genießen – in Zeiten wie diesen: Beim Langlaufen, Skitouren gehen, Schneeschuhwanderungen und Rodeln wird „von Natur aus“ ein gesunder Abstand eingehalten. Alle Möglichkeiten dazu hat man vor den Toren der acht Luxus-Chalets, die locker verstreut auf den 9.000 m2 des Bergdorfs Prechtlgut in Wagrain liegen. Ganz naheliegend ist die Loipe entlang der Kleinarler Ache bis zum sagenhaft schönen Jägersee. Auch der Einstieg in die Tauernloipe ist rasch erreicht, mit 60 Kilometer „unendlichen Weiten“ für Skater und klassische Schmalspurfans von Wagrain über Flachau und Radstadt bis nach Untertauern. Wer auf Schneeschuhen durch die glitzernde Winterwelt stapft, fühlt sich in Großvaters Zeiten zurückversetzt. Die Gipfel ringsum bringen Skitourenfans ins Schwärmen – hinauf in unberührte Bergwelten und über unverspurte Abfahrten wieder hinunter ins Tal. Wer das Abenteuer sucht, findet es mit Sicherheit bei einer geführten Snowbiketour über die kilometerlangen Pisten der Wagrainer Skiberge. Der Alltag verfliegt auch bei einer zügigen Rodelfahrt (Leihrodeln sind überall verfügbar). Mit zwei Pferdestärken lassen sich Romantiker warm eingepackt im Schlitten durch die Landschaft kutschieren.

Hideaway mit viel Platz zum Träumen

Das Bergdorf Prechtlgut gehört zu den renommierten Hideaway-Hotels, bietet in seinen 100 – 170 m² großen Chalets jedoch wesentlich mehr Raum, Ruhe und Privatsphäre als ein Hotel. Bis zu acht Personen finden locker Platz. Außen wie innen sind die Chalets der Bautradition des Salzburger Alpenraums verpflichtet: Edles Altholz und Naturstein prägen die Optik, drinnen außerdem Holz- und Steinböden, Zirbenmöbel, Leder, Loden und Leinen – und große Panoramafenster. Durch ein eigenes, privates Alm Spa ist für Entspannung nach dem Winter-Workout gesorgt. Ein heißer Tipp nach dem sportlichen Tag ist der Hot Tub auf der Terrasse. Die große Wohnküche ist der Treffpunkt für Geselligkeit und Gemütlichkeit. Hier kann man gemeinsam am Herd stehen oder sich vom Hüttenservice mit traditioneller Küche „einkochen“ lassen, falls einem nicht schon beim Heimkommen der Duft vom Restaurant Prechtlstadl nebenan in die Nase gestiegen ist. Am nächsten Morgen wird der Frühstückstisch auf Wunsch zur Lieblingszeit gedeckt, einfach zum Genießen und Entspannen. www.prechtlgut.at

Wellness-Angebote im Bergdorf Prechtlgut (gegen Gebühr)
Massage im eigenen Chalet mit wertvollen Ölen und edlen Düften, Maniküre mit anschließender Handmassage, Pediküre, Wohlfühlbäder mit einer Auswahl an heimischen Düften, 7 verschiedene Sauna-Aufgussvariationen
Special Treatments: Autogenes Training, Achtsamkeitsmeditation und progressive Muskelentspannung

2.952 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 10. September 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste